0 ansichten

Tattoo Pain Guide: Welche Körperteile sind am meisten und am wenigsten schmerzhaft?

Es gibt keine wirkliche Möglichkeit, genau zu bestimmen, wie schmerzhaft ein Tattoo sein wird, und jedes Tattoo ist sehr unterschiedlich. Das Ausmaß der Schmerzen hängt normalerweise von einigen Faktoren ab: Schmerztoleranz, Platzierung, Tattoo-Design und Künstler.Jeder ist jedoch anders, bis hin zur Dicke seiner Haut und der Empfindlichkeit seiner Nervenenden. Die Körperplatzierung des Tattoos ist ein großer Teil des Schmerzniveaus. Tätowierungsstil und -design sind ebenfalls eine wichtige Sache, die es zu berücksichtigen gilt. Ein einfaches Linientattoo ist in der Regel weniger schmerzhaft als ein vollfarbiges, kräftig liniertes Tattoo. Schließlich kann der Künstler den Grad des Schmerzes beeinflussen. Jeder Künstler verwendet unterschiedliche Maschinen und hat einen anderen kreativen Prozess, Erfahrungsstand und Designausführung. Wie oben erwähnt, ist jeder anders – wir werden einen Blick auf die am wenigsten und schmerzhaftesten Bereiche des Körpers zum Tätowieren werfen, basierend auf allgemeinen Berichten!

Visuell

Oben sind zwei Diagramme, die helfen, den geschätzten Schmerzgrad basierend auf jedem Bereich des Körpers zu veranschaulichen. Sie werden feststellen, dass sich jedes Bild je nach einem biologisch weiblichen Körper leicht von einem biologisch männlichen Körper unterscheidet. Wie oben erwähnt, ist jeder Mensch und jedes Tattoo-Erlebnis anders. Diese sind nur als lose hilfreiche Anleitungen gedacht, die es wert sind, vor Ihrem nächsten Tattoo in Betracht gezogen zu werden.

Verwandter Artikel:  Wie sehr tut es weh, ein Schlüsselbein-Tattoo zu bekommen?

Füße & Knöchel

Die Haut, die die Füße und Knöchel bedeckt, ist im Vergleich zu anderen Körperteilen sehr dünn. Es gibt auch nicht viel Fettgewebe, das diese Bereiche abpolstert. Allein dadurch kann es sich fast so anfühlen, als würde die Tattoo-Nadel direkt von deinen Knochen abprallen. Ähnlich wie bei den Händen verlaufen viele Nervenenden von den Knöcheln bis zu den Füßen. Daher sind viele Menschen in diesem Bereich kitzelig. Abgesehen davon kann es sein, dass man sich hier tätowieren lässt Ja wirklich schmerzlich (8-9).

Waden & Schienbeine

Die Schienbeine sind ein weiterer Bereich ohne viel Fett- oder Muskelgewebe zwischen Haut und Knochen. Das bedeutet, dass die Mitte des Schienbeins dazu neigt Ja wirklich schmerzlich (8-9), aber weniger schmerzhaft, wenn Sie weiter zu den Außenseiten des Beins gehen (5-7). Die Wade oder die Rückseite des Beins hat normalerweise mehr Muskel- und Fettgewebe, um als Puffer zu fungieren, wenn sie tätowiert werden. Das Kalb ist still schmerzlich (4-6), aber sicherlich nicht so schmerzhaft im Vergleich zum Schienbein. Es ist auch wichtig zu beachten, dass der Grad der Schmerzen stark variiert, je nachdem, wie nahe das Tattoo an der Kniekehle oder dem Knöchel ist.

Knie & Kniegraben

Die Knie und der Kniegraben (Kniekehle) werden allgemein als einige der Knie angegeben die meisten schmerzlich (9-10) Bereiche zum Tätowieren. Es ist ein Bereich straffer Haut, der konstant ist Beugung: sich beugen oder falten, wie wenn wir gehen, sitzen oder eine Reihe von täglichen Aktivitäten ausführen. Dies kann den Heilungsprozess ziemlich unangenehm machen. Es gibt auch große Nervenenden, die direkt an der Rückseite des Beins entlanglaufen, wie zum Beispiel der Ischiasnerv. Dies allein kann das Knie und den Kniegraben unglaublich empfindlich auf das Stechen und Stoßen einer Tätowiernadel machen.

Verwandter Artikel:  Wie sehr tut ein Achseltattoo weh?

Schenkel

Die Oberschenkel sind ein unbeständiger Bereich, um sich tätowieren zu lassen. Bestimmte Bereiche der Oberschenkel können sein hübsch schmerzhaft, aber andere können im Vergleich auch sehr mild sein. Es kann aus verschiedenen Gründen schwierig sein, das Schmerzniveau in diesem Bereich einzuschätzen. Die meisten Menschen haben in diesem Bereich tendenziell mehr Polsterung in Form von Muskeln und Fett. Die Haut ist hier tendenziell etwas dicker und eher an Reibung gewöhnt. Die Oberseite/Vorderseite des Oberschenkels befindet sich am unteren Ende der Schmerzskala (4-6) aufgrund des zusätzlichen Gewebes und der Muskeln unter der Haut. Die Rückseite des Oberschenkels und die Innenseiten sind jedoch typischerweise empfindlicher – was sie schmerzhafter macht (5-7). Zu beachten ist, dass das Schmerzniveau in der Regel zunimmt, je näher man der Hüfte oder der Schamgegend kommt.

Hüften, Hintern & Leiste

Hüfttattoos sind ein allgemeiner Trend, der sich oft auf die Oberseite / Außenseite des Oberschenkels erstreckt. Die Hüften können a sehr schmerzlich (6-8) Ort, um sich tätowieren zu lassen. Die Haut kann über den Hüftknochen sehr dünn sein, kombiniert mit den unglaublich empfindlichen Nervenenden, die in die Leistengegend führen. Die Leistengegend neigt sicherlich dazu, schmerzhafter zu sein (9-10) obwohl. Die Leistengegend hat eine enorme Menge an Nervenenden zusammen mit Lymphknoten unter der Haut, was sie zu einer sehr empfindliche Stelle, um sich tätowieren zu lassen. Der Po liegt jedoch meist weit unten auf der Schmerzskala (2-4). Unsere Pobacken bestehen hauptsächlich aus Muskeln und einer guten Menge Fettgewebe. Es sollte jedoch beachtet werden, dass heilende Tattoos in jedem dieser drei Bereiche aufgrund von Kleidung oder täglichen Aktivitäten wie Sitzen sehr unangenehm sein können.

Verwandter Artikel:  Wie sehr schmerzt ein Tattoo am Ohrknorpel?

Magen

Genau wie der Po hat der Bauch eine gute Menge Fett und Muskeln unter der Haut. In bestimmten Bereichen befinden sich auch keine Knochen unter der Oberfläche, wodurch der Magen viel weniger schmerzhaft wird (4-6) zu tätowieren als andere Bereiche. Es ist ein guter Bereich für ein großes Tattoo, wenn Sie sich Sorgen darüber machen, wie schmerzhaft Tattoos sein können. Bei Tätowierungen, die näher an den Rippen oder der Leistengegend liegen, nimmt das Schmerzniveau jedoch tendenziell zu. Erwähnenswert ist auch, dass dieser Bereich etwas unangenehm zu heilen sein kann, wenn Sie ein Bauchschläfer sind oder einen Lebensstil / Job haben, bei dem Sie Dinge wie Schachteln oder Kinder gegen Ihren Bauch tragen.

Rippen/Brustbein/Unter der Brust

Genau wie die Knöchel/Füße sind die Rippen ein Bereich des Körpers mit sehr dünner Haut, die sich über zahlreiche Knochen erstreckt. Darüber hinaus heben und senken sich die Rippen mit jedem Atemzug – wodurch die Haut kontinuierlich gedehnt und zusammengezogen wird. Viele berichten, dass die Rippen zu den gehören die meisten Schmerzhafte Stellen zum Tätowieren (9-10). Das Brustbein und die Bereiche unter der Brust teilen den gleichen hohen Grad an Schmerzen (9-10) deshalb. Es sollte beachtet werden, dass diese Bereiche auch ziemlich unangenehm zu heilen sein können, insbesondere für Frauen. Am besten verzichten Sie während des Heilungsprozesses auf einen BH.

Verwandter Artikel:  Wie sehr schmerzen Brusttattoos bei Männern?

Oberer/Mitte/Unterer Rücken

Das Schmerzniveau bei Rückentattoos variiert je nach Platzierung. Für diejenigen mit weniger Muskel- oder Fettgewebe können Rückentattoos rundum schmerzhaft sein, weil es nicht viel Polsterung gibt. Die knochigeren Bereiche sind in der Regel schmerzhafter, genau wie andere knöcherne Bereiche im ganzen Körper. Die Wirbelsäule ist in der Regel die die meisten schmerzlich (9-10). Die Haut, die die Wirbelsäulenknochen bedeckt, ist ziemlich dünn – außerdem verlaufen enorm viele Nerven direkt die Wirbelsäule hinunter.Der obere Rücken-/Schulterblattbereich kann aus diesem Grund auch ziemlich schmerzhaft sein (9-10). Die untere wird als etwas weniger schmerzhaft angesehen (6-8) im Vergleich aufgrund der erwähnten zusätzlichen Polsterung.

Schultern

Der Grad der Schmerzen pro Schultertätowierung variiert erheblich für jede Person. Der Hauptfaktor ist, wie knochig dieser Bereich ist. Einige berichten, dass ihre Schultertattoos nicht so schlimm waren, während andere sagen, dass sie zu ihren schmerzhaftesten Tattoos gehören. Für diejenigen mit weniger Muskel- oder Fettgewebe kann das Schlagen einer Tätowiernadel Schmerzen an die Nerven senden, die sich über den ganzen Arm ausbreiten. Vieles hängt auch vom gewählten Design ab – Tätowierungen, die näher am Schlüsselbein, am Hals oder an den Schulterblättern platziert werden, haben auch einen höheren Grad an Schmerzen (6-8).

Bizeps

Der Bizeps ist im Allgemeinen weniger schmerzhaft (2-4) als andere Bereiche des Körpers. Es gibt eine gute Menge an Muskeln, die den Knochen abfedern, und nicht so viele Nervenenden. Dieser Platz ist aus diesem Grund großartig für ein erstes Tattoo, ebenso wie die Menge an Platz und Sichtbarkeit für Tattoos. Die Unterseite des Bizeps kann schmerzhafter sein (4-6), jedoch. Viele berichten, dass dieser Bereich empfindlicher ist, so dass Tätowierungen in diesem Bereich je nach Person mehr schmerzen. Es sollte beachtet werden, dass innere Bizeps-Tattoos auch umso schmerzhafter sind, je näher sie an der Achselhöhle und am Ellbogen sind.

Verwandter Artikel:  Wie sehr tut ein Schienbeintattoo weh?

Ellbogen/Ellbogengraben

Der Ellbogen ist ein sehr Schmerzhafte Stelle zum Tätowieren (9-10). Es gibt sehr wenig Kissen über Gelenkknochen und viele Nervenenden (denken Sie daran, wenn Sie Ihren „lustigen Knochen“ stoßen) machen es zu einer der schmerzhaftesten Stellen. Es ist auch ein schwieriger Ort zum Tätowieren, da die Ellbogenhaut so daran gewöhnt ist, sich bei normalen täglichen Aktivitäten zu biegen und zu verdrehen, was sie auch zu einer schwierigen Stelle zum Heilen macht. Der Ellbogengraben ist sehr ähnlich, sehr schmerzlich (9-10).

Unterarm

Der Unterarm ist ziemlich niedrig auf der Schmerzskala (2-4). Es ist ein Bereich dicker Haut mit einer guten Menge an Muskel- und Fettgewebe darunter.Aus diesem Grund gibt es nicht viele Nervenenden in der Nähe der Hautoberfläche. Genau wie der Bizeps sind die Unterarme ein großartiger Ort für ein erstes Tattoo. Es gibt viel Platz, gute Sicht und relativ geringe Schmerzen. Der Schmerz wird jedoch zunehmen, wenn das Tattoo-Design näher an das Handgelenk oder den Ellbogen heranreicht.

Nacken

Der Hals ist im Allgemeinen ein ziemlich schmerzhafter Bereich, um sich tätowieren zu lassen. Einige berichten, dass die Seiten des Nackens in Bezug auf Schmerzen besser zu handhaben sind (6-8). Die Vorderseite des Halses ist jedoch völlig anders. Die Vorderseite des Halses hat sehr dünne Haut und sehr wenig Muskeln. Kombiniert mit der Menge an Knochen, Knorpel und Nerven nahe der Hautoberfläche – hier rangiert das Tätowieren hoch in Bezug auf Schmerzen (9-10).

Verwandter Artikel:  Wie sehr tut ein entzündetes Tattoo weh?

Gesicht/Kopf

Diese Gegend ist sicherlich nichts für schwache Nerven. Rund um den Kopf befinden sich zahlreiche empfindliche Nervenenden. Es gibt auch nicht sehr viel Polsterung in der Form oder Muskeln oder Fett, so dass Sie wahrscheinlich spüren werden, wie jedes bisschen der Tattoo-Nadel durch die dünne Haut springt. Der Kopf rangiert in Bezug auf Schmerzen hoch (9-10) aus diesem Grund, während das Gesicht etwas subjektiver ist. Das Gesicht tut hat etwas mehr Polsterung als der Rest des Kopfes, aber es ist immer noch ziemlich empfindlich. Die Schmerzstärke hängt, wie überall am Körper, auch vom gewählten Design ab. Dieser Bereich rangiert immer noch ziemlich weit oben (6-8) auf der Schmerzskala.

Kontaktieren Sie uns noch heute, um Ihr nächstes Tattoo zu buchen!

votes
Article Rating
Ссылка на основную публикацию
0
Would love your thoughts, please comment.x
Adblock
detector