0 ansichten

Dürfen Katholiken Tattoos und Piercings bekommen?

Tattoos und Piercings sind eine der trendigsten Möglichkeiten, um einen mit Accessoires versehenen künstlerischen Körper-Look zu erreichen. Mit so vielen verschiedenen Arten von Tattoos und Piercings, die eingeführt wurden, machen es immer mehr Menschen in der heutigen Generation. Tattoos und Piercings waren in den 80ern oder Jahren davor nicht so beliebt wie heute. Während die Leute die Idee lieben, coole Körperkunst zu erreichen, haben einige wenige religiöse und kulturelle Bedenken. Es gibt immer diese Frage, die in ihrem Kopf auftaucht. Erlaubt meine Religion das Anbringen von Tattoos und Piercings? Darf ich mich tätowieren lassen oder ist das unangebracht?

Alle Religionen haben unterschiedliche Ansichten und Wahrnehmungen des Tätowierens. Einige verbieten es komplett, während andere dir den freien Willen geben, sie dazu zu bringen, mit deinem eigenen Wissen zu entscheiden, ob es das Richtige ist. Für Katholiken ist das Tätowieren in der katholischen Kirche nicht verboten. Aber es gibt immer zwei Seiten der Geschichte. Abgesehen von einer religiösen Sichtweise sind Tätowierungen und Piercings eher zu einer gesellschaftlichen und kulturellen Norm geworden. Viele Menschen sehen eine Person mit Tattoo und Piercing anders als jemanden ohne eines.

Verwandter Artikel:  Wie lange Saniderm auf dem Tattoo lassen

Möchten Sie mehr darüber erfahren, was die katholische Kirche zu Tätowierungen und Piercings sagt, unter Berücksichtigung der Lehren der Bibel und der Ansichten des Papstes? Sie müssen unten weiterlesen.

Verbietet die katholische Kirche Tattoos?

Es gibt kein solches Gesetz, das besagt, dass die katholische Kirche das Tätowieren erlaubt. Einige Katholiken haben kein Problem mit dem Tätowieren, während andere es als sündige Handlung betrachten. Die katholische Kirche hat es den Menschen überlassen, wie sie ihren Körper ehren wollen.Sie müssen sich also entscheiden, ob Sie sich tätowieren lassen oder wie Sie Ihren Körper ehren wollen, der ein Geschenk Gottes ist. Die katholische Kirche legt alle ihre Regeln aus den Lehren der Bibel und legt großen Wert darauf.

Die Bibel besteht aus zwei großen Büchern; dazu gehören das Alte Testament und das Neue Testament. Das Alte Testament enthält alle Lehren, denen die Juden heute folgen, und das Neue Testament besteht aus dem neuen Gesetz, das nach der Geburt und Kreuzigung Jesu festgelegt wurde. Während die Gesetze im Alten Testament dazu beigetragen haben, das Christentum zu formen, legen Katholiken nicht viel Wert auf die mosaischen Gesetze. Das Alte Testament erwähnt, wie sündig Tätowierungen sind: „Zerfetzt eure Körper nicht für die Toten und tätowiert euch nicht. Ich bin der Herr“ (3. Mose 19:28).

Verwandter Artikel:  Wie findet man einen guten Tätowierer

Tätowierungen werden im Neuen Testament nicht erwähnt; Daher glauben Katholiken, dass es in Ordnung ist, sich tätowieren zu lassen. Während Katholiken den Akt des Tätowierens nicht völlig außer Acht lassen, unterstützen sie es auch nicht vollständig und glauben, dass es am besten ist, sich davon fernzuhalten. Es gibt ein paar Referenzen in der Bibel, die davon sprechen, dass dein Körper der Tempel Gottes ist und dass es seine eigene Schöpfung ist. Also, um etwas Respekt zu zeigen, solltest du die Schöpfung Gottes, die dein Körper ist, ehren und ihr nichts antun, was die Art und Weise, wie Gott dich erschaffen hat, verändern wird. Ehre ist eines der größten Dinge, die einem Katholiken in den Sinn kommen, wenn sie erwägen, sich tätowieren zu lassen. Und das ist eine gute Sache, denn es zeigt, dass sie sich um die Lehren der Bibel und der Kirche kümmern.

Darf ein katholischer Priester Tattoos haben?

Es gibt keine Regel oder kein Gesetz, das vorschreibt, ob ein katholischer Priester ein Tattoo haben darf oder nicht. Aber in verschiedenen Gesellschaften sind die Menschen oft nicht fortschrittlich oder billigen einen Priester mit Tätowierungen. Katholiken schauen normalerweise zu den Priestern der Kirche auf und befolgen ihre Lehren und handeln. So viele Älteste der Kirche könnten es absurd finden, dass dieser heilige Mann ein Tattoo hat.Aber um dieses Stigma in der Kirche zu beseitigen, wenn Priester anfangen, sich tätowieren zu lassen, werden die Menschen vielleicht eine offene Ansicht darüber haben, dass Priester und Mitglieder der katholischen Kirche sich tätowieren lassen.

Verwandter Artikel:  Wie man ein Wasserfarbentattoo abdeckt

Jeder katholische Priester hat eine andere Ansicht darüber, sich eine Tätowierung auf den Körper tätowieren zu lassen. Aber der Papst glaubt, dass Tätowierungen Priestern helfen können, mehr mit Einzelpersonen in der Kirche in Verbindung zu treten, insbesondere mit jungen Katholiken. Papst Franziskus erwähnte auch, dass Tätowierungen manchmal ein Zeichen des Glaubens sind und mehr über die Eigenschaften und die Geschichte einer Person aussagen. Dies wird den Priestern helfen, sich besser mit jungen Menschen zu verbinden, die nicht ausdrucksstark genug sind, insbesondere während der Zeit der Beichte.

Wenn der Papst kein Problem damit hat, dass sich Priester tätowieren lassen, dann ist es für katholische Priester akzeptabel, sich tätowieren zu lassen. Dies bedeutet nicht, dass ein Priester mit tätowiertem Gesicht oder Arm oder einem sichtbaren Körperbereich zur Messe erscheinen kann. Es würde ziemlich unangemessen erscheinen, besonders für die Kirchenmitglieder, da sie erwarten, dass Priester ihren Kindern ein gutes Beispiel geben. Es gibt noch einige Einschränkungen, die von Priestern befolgt und respektiert werden müssen, wie z. B. die Art und Platzierung der Tätowierung.

Wie bereits erwähnt, spricht die Bibel im Gegensatz zum Alten Testament nicht über das Verbot von Tätowierungen im Neuen Testament. Und Katholiken sind Anhänger der Gesetze, die im Neuen Testament erwähnt werden. Aus diesem Grund erlaubt oder unterstützt der Papst, dass sich Priester tätowieren lassen, und steht dem auch sehr aufgeschlossen gegenüber, wenn er die Veränderungen in der heutigen Kultur betrachtet. Früher war das Tätowieren nicht so verbreitet wie heute; Daher wurden solche Praktiken oft als beschämend angesehen.

Verwandter Artikel:  Ab welchem ​​Alter kann man sich in Nevada tätowieren lassen?

Was sagt der Papst zu Tattoos?

Katholiken schauen zum Papst auf, um Führung zu erhalten, und nehmen seine Aussprüche und Lehren sehr ernst. Der Papst nahm kürzlich an einer Konferenz mit vielen jungen Katholiken teil, die ihm verschiedene Fragen stellten. Ein ukrainischer Seminarist fragte den Papst, welche Teile der modernen Kultur gut und welche schlecht seien.Der Papst selbst gab ein Beispiel für Tätowierungen, indem er antwortete: „Hab keine Angst vor Tätowierungen.“

Er sprach auch darüber, wie Tätowierungen ein Zeichen der Zugehörigkeit sind und Menschen dabei helfen, entzückende Gespräche zu führen. Daher sollten sich Menschen nicht schämen und urteilen müssen, wenn sie versuchen, durch Körperkunst etwas über sich selbst auszudrücken. Er nannte auch ein Beispiel der eritreischen Christen, die sich das Kreuz tätowieren ließen, um stolz ihren Glauben zu zeigen.

Dies zeigt, wie der Papst möchte, dass die Kirchenmitglieder und der Klerus Jugendlichen einen offenen Raum geben und es ihnen ermöglichen, auf unterschiedliche Weise mit ihnen zu kommunizieren, sogar durch Körperkunst. Die Zeiten ändern sich, und obwohl der Papst voll und ganz zustimmt, ist es wichtig, die Wurzel des Christentums im Auge zu behalten. Der Einsatz moderner Techniken und interessanter Möglichkeiten, seinen Glauben zu zeigen, wird gerade bei der jungen Generation zum Trend.

Verwandter Artikel:  Welche Tattoo-Farben sehen auf dunkler Haut gut aus?

Wie können Katholiken Tattoos richtig bekommen?

Abgesehen vom religiösen Standpunkt verzichten viele Menschen auf Tätowierungen aufgrund der gesundheitlichen Komplikationen, die auftreten können und manchmal zu einem Bedauern werden. Wenn Sie es bereuen, sich ein Tattoo stechen zu lassen oder das Design nicht gefällt, müssen Sie den Entfernungsprozess durchlaufen, der ziemlich schmerzhaft ist und Ihren Körper in einen Schockzustand versetzt. Es wäre am besten, wenn Sie als Katholik ein paar Dinge beachten, wenn Sie sich tätowieren lassen, wie die Bedeutung hinter dem Tattoo und das Design.

Einige Tätowierungen sind ziemlich explizit und können Gott und den Menschen um dich herum gegenüber ziemlich missfallen und respektlos sein. Nun, da Sie als Katholik den freien Willen haben, sich tätowieren zu lassen, dürfen Sie diese Freiheit nicht missbrauchen. Bei der Auswahl eines Designs ist es am besten, so diskret und verantwortungsvoll wie möglich zu sein. Christliche Tattoos sind weit verbreitet, besonders solche, die das Bild von Jesus enthalten.

Einige Tattoo-Designs enthalten respektlose Symbole und Formulierungen zusammen mit dem Kreuz und dem Bild von Jesus.Es wäre am besten, wenn Sie sich von diesen fernhalten, da dies Sie als Missachtung Ihres freien Willens, sich als Katholik tätowieren zu lassen, zeigen wird. Sie möchten Ihre Religion nicht negativ darstellen, insbesondere nicht durch Körperkunst.

Verwandter Artikel:  Wie geben Tätowierer ihr Einkommen an?

Sie sollten bedenken, dass die Platzierung ein weiterer wichtiger Faktor ist, besonders wenn Sie sich ein religiöses Tattoo stechen lassen. Manche Leute lassen sich das Kreuz oder Jesus auf ihre Beine, Füße und ihren Rücken tätowieren, was ein großes Zeichen von Respektlosigkeit ist. Es ist auch ziemlich unmoralisch, mit deinem Tattoo aufs Ganze zu gehen und die ganze Kreuzigungsszene auf deinen ganzen Körper tätowieren zu lassen. Egal was du tust, es wäre am besten, wenn du immer lernen würdest, ein paar Grenzen einzuhalten, und das gilt besonders für dich, wenn du religiös-katholische Tattoos bekommst.

Wegbringen

Tätowieren war schon immer eine Debatte unter vielen alten und jungen Katholiken. Das Christentum ist eine Religion, die sich nicht sehr darauf konzentriert, sich an die Gesetze zu halten, die in alten Zeiten praktiziert wurden. Es konzentriert sich mehr darauf, wie Sie als Beispiel eines wahren Christen leben, der sich mit Taten wie Nächstenliebe, Liebe und vielen anderen Dingen beschäftigt. Nein, das bedeutet nicht, dass Katholiken alles daran setzen können, sich am ganzen Körper tätowieren zu lassen oder die wahren Grundlagen und Lehren des Christentums zu ignorieren, nämlich nüchtern, gütig und einem Gott, der Jesus Christus ist, treu zu bleiben.

Viele Katholiken werden immer noch unterschiedliche Meinungen darüber haben, sich tätowieren zu lassen, aber solange Sie den wichtigsten Lehren des Christentums treu bleiben und ein reines Herz haben, spielt der Rest keine Rolle. Denn am Ende wird Gott dich nicht nach deinem Äußeren beurteilen, sondern er wird dein Inneres sehen, also dein Herz und deine Seele.

Verwandter Artikel:  Wie man vorgestellte Tätowierer bewirbt

Beste Tattoopflege

Tattoo Goo Aftercare Kit enthält antimikrobielle Seife, Balsam und Lotion, Tattoo-Pflege zur Farbverbesserung + schnelle Heilung – vegan, tierversuchsfrei, erdölfrei, lanolinfrei, Geschenke für Tätowierer (3-teiliges Set)

Bestseller Nr. 1 Tattoo Goo Aftercare Kit Enthält ein antimikrobielles Mittel.

votes
Article Rating
Ссылка на основную публикацию
Artikel mit Worterwähnung:

0
Would love your thoughts, please comment.x
Adblock
detector