0 ansichten

Darf man vor oder nach einem neuen Tattoo trinken? Tätowierung gespeichert

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Offenlegungsseite.

Zuletzt aktualisiert am: 6. September 2022 von Saved Tattoo

Es ist kein Geheimnis, dass viele Leute denken, dass es eine gute Idee ist, vor oder nach dem Tätowieren Alkohol zu trinken. Die übliche Erklärung für eine solche Handlung ist, die Nerven zu beruhigen und die Schmerztoleranz für das bevorstehende Tattoo oder die Beschwerden nach einem neuen Tattoo zu erhöhen. In den folgenden Absätzen erklären wir, warum das so ist Keine gute Idee vor und nach einer neuen Tätowierung Alkohol zu konsumieren. Einige der Gründe können Sie sogar schockieren und Sie vor / nach dem Einfärben von Alkohol fernhalten.

Alkohol trinken, bevor man sich ein neues Tattoo stechen lässt

Alkohol vor dem Tattoo

Fangen wir einfach damit an, dass professionelle Tätowierer ihre Dienste nicht legal jemandem anbieten können, der sichtbar unter Alkoholeinfluss steht!

Aber selbst wenn Sie es irgendwie schaffen, zu trinken, ohne betrunken auszusehen, ist es nicht empfehlenswert, mindestens 24 Stunden vor dem Tätowieren Alkohol zu trinken. Einige der Gründe, warum Sie das NICHT tun sollten, sind:

Alkohol verdünnt das Blut

Alkoholkonsum wirkt bekanntermaßen blutverdünnend. Ein solcher Effekt steht jedoch in direktem Zusammenhang damit, wie viele Getränke Sie getrunken haben. Je mehr Alkohol Sie trinken, desto dünner wird das Blut. Es ist jedoch wichtig zu erwähnen, dass nur ein Bier oder ein alkoholisches Getränk die Gerinnungsfähigkeit Ihres Blutes verringern kann. Nun, dieser Effekt allein löst mehrere andere negative Effekte und potenzielle Probleme während des Prozesses des Tätowierens aus, wie z.

  • Übermäßige Blutungen können die Sicht beeinträchtigen

Da Alkohol das Blut verdünnt, kann es während des Tätowiervorgangs zu übermäßigem Bluten und Auslaufen kommen, wenn die Nadel in die Haut eindringt und eine Wunde verursacht. Dies kann die Arbeit der Tätowierer so stark beeinträchtigen, dass sie nicht einmal sehen können, was sie tun. Die Sichtbarkeit ist in solchen Fällen ziemlich beeinträchtigt, was auch das Endergebnis beeinträchtigt.

Übermäßiges Bluten beeinträchtigt nicht nur die Sichtbarkeit, sondern kann dazu führen, dass das Tattoo komplett zerstört wird. Das Tattoo wird nicht genau, raffiniert, detailliert oder, um es einfach auszudrücken, nichts, was Sie erwarten.Wenn Sie also kein Blut sehen möchten und Ihr Tattoo sehen möchten, dann halten Sie sich mindestens 24 Stunden vor dem Tätowierplan von Alkohol fern.

Der Körper arbeitet so, dass er mehr Blut in einen behandelten oder betroffenen Bereich pumpt; zum Beispiel die betroffene Stelle beim Tätowieren. Da Alkohol das Blut verdünnt, entsteht im tätowierten Bereich ein Überschuss an Blut, das nicht gerinnen kann. Das zusätzliche Blut vermischt sich mit der Tinte und die Tätowiernadel dringt in die Haut ein.

Notiz: Dieses Durcheinander kann zu starken Blutungen sowie einem fleckigen, verblassten und völlig gestörten Tattoo führen. Das Tattoo sieht wirklich verwaschen aus, da die Tinte aufgrund von überschüssigem Blut nicht an Ort und Stelle bleiben konnte.

Alkohol beeinträchtigt das Urteilsvermögen

Ein Tattoo zu bekommen, das dauerhaft ist, während man betrunken ist, ist vielleicht nicht die klügste Idee. Am besten bleibst du nüchtern und bei klarem Verstand, denn das Tätowieren ist nicht nur Sache des Künstlers, sondern auch deine. Es wird Zeiten während des Tätowierungsprozesses geben, in denen die Verantwortung und Entscheidungsfindung bei Ihrem Gericht liegt.

Zum Beispiel wird der Tätowierer Sie bitten, das Artwork-Design, die Schablone, die Art und Weise, wie sie auf Ihre Haut aufgetragen werden kann, die Platzierung und die Größe des Tattoos usw. zu genehmigen. All dies erfordert klare Antworten, vor allem weil Das Tattoo ist dauerhaft und es wird Sie viel Geld kosten, es entfernen zu lassen, sobald Sie nüchtern sind und feststellen, dass es ein komplettes Durcheinander ist.

Alkohol beeinflusst Ihre Stimmung und Ihr Verhalten während des Tätowierens

Beim Tätowieren ist es wichtig, ruhig zu bleiben und sich nicht zu viel zu bewegen. Aber wenn Sie Alkohol trinken, werden Sie sofort nervös, unruhig und Ihr allgemeines Verhalten wird nicht kontrolliert. Dies kann viele Probleme für die Tätowierer verursachen, was zu Fehlern führen kann wie:

  • Tattoo-Fehlplatzierung
  • Tattoo-Blowout (Tätowierer drückt die Nadel unter die Hautoberfläche und verursacht die Ausbreitung der Tinte)
  • Bring das Tattoo-Design durcheinander
  • Mangelnde Genauigkeit und Verfeinerung des Tattoos usw.

Ganz zu schweigen davon, dass dein unkontrolliertes Verhalten den Tätowierer belasten und bei anderen Gästen und Künstlern im Tattoo-Shop allgemeine Verlegenheit hervorrufen kann. Du solltest also nüchtern, klar und positiv zur Tattoo-Session kommen.

Ihre Erfahrung wird viel besser sein und der Tätowierer wird es angenehmer finden, mit Ihnen zu arbeiten. Sie werden sich nicht launisch, unruhig oder nervös fühlen, sondern positiv, aufgeregt und konzentriert sein.

Außerdem neigen Menschen, wenn sie betrunken sind, zum sogenannten Beer Goggle-Effekt (auch bekannt als nur mit der Bierbrille). Das bedeutet, dass sich Ihre Wahrnehmung der Dinge nach dem Genuss von Alkohol verändert, natürlich zum Besseren. Ein verkorkstes, blutiges Tattoo wird also fantastisch aussehen, obwohl das Design in Wirklichkeit völlig verkorkst und in einer seltsamen Körperhaltung platziert ist. Also, um das verkaterte Überraschungstattoo zu vermeiden, versuchen Sie, Ihr Tattoo nüchtern und in einem klaren Geisteszustand zu bekommen.

Notiz: Betrunken zu sein zeigt einen Mangel an Respekt für den Tätowierer – stellen Sie sich vor, Ihr Tätowierer arbeitet betrunken. Sie würden eine solche Person nicht in der Nähe einer Tattoo-Pistole oder Ihrer Haut haben wollen. Das selbe gilt für dich. Kein Tätowierer möchte, dass sein Kunde betrunken und völlig unberechenbar ist. Betrunken zu einer Tattoo-Session zu erscheinen, zeigt also einen völligen Mangel an Respekt für die Professionalität, Erfahrung, Zeit und Hingabe des Tätowierers.

Alkohol trinken nach dem tätowieren

Alkohol nach dem Tattoo

Das ist der Deal; Sie haben es geschafft, sich von Alkohol fernzuhalten, bevor Sie sich tätowieren lassen, und jetzt, nachdem Sie tätowiert sind, denken Sie, dass Sie einen Drink verdient haben. Nun, nicht so schnell! Glauben Sie, Ihr Arzt würde Sie direkt nach der Operation trinken lassen? Wir glauben nicht!

Wenn Sie sich tätowieren lassen, haben Sie jetzt eine frische, offene Wunde an Ihrem Körper, die heilen muss. Um zu heilen, bedarf die „Wunde“ einer angemessenen Nachsorge. Und die richtige Nachsorge beinhaltet keinen Alkohol, und hier ist der Grund;

Fortsetzung oder übermäßige Blutung

Nachdem Sie ein neues Tattoo bekommen haben, wird es für die nächsten 24 bis 48 Stunden bluten und nässen.Das ist die Reaktion Ihres Körpers darauf, kontinuierlich an einem Ort behandelt zu werden. Wenn Sie sich also entscheiden, nach der Tattoo-Sitzung etwas zu trinken, verdünnen Sie einfach das Blut. Dies führt zu verlängerten oder fortgesetzten Blutungen oder sogar zu übermäßigen Blutungen (zeigt sich als Blutansammlung). Dies bedeutet mehrere Dinge;

  • Der tätowierte Bereich wird bei der Bildung neuer Haut nicht so effektiv sein
  • Es wird schwierig für die tätowierte Haut, zu schuppen und auszutrocknen
  • Überschüssiges Blut erhöht das Risiko einer Tattoo-Infektion
  • Die Wunde wird nicht vor Bakterien und Keimen geschützt
  • Ihre Laken und Kleidung haben Blutflecken (fast unmöglich zu waschen)

Unfähigkeit zu heilen

Alkohol kann die Fähigkeit Ihres Körpers beeinträchtigen, eine Wunde wie ein neues Tattoo zu heilen. Trinken kann den gesamten Heilungsprozess verlängern und Ihr Immunsystem schwächen. Die Haut ist Ihr größtes Organ, stellen Sie sich also vor, was der Körper durchmachen muss, wenn das größte Organ nicht mehr funktioniert.

Die Tattoo-Nachsorge umfasst nicht nur die äußere Pflege des Tattoos, indem es gewaschen und mit Feuchtigkeit versorgt wird. Zur Nachsorge gehört auch die innere Pflege des ganzen Körpers. Indem Sie richtig essen und hydratisiert bleiben, beschleunigen Sie den Heilungsprozess und beugen Entzündungen oder Infektionen von Tätowierungen vor.

Unkontrollierte Schlafposition

Wenn du betrunken ins Bett gehst, ist das Letzte, woran du denkst, die richtige Schlafposition. Nehmen wir also an, Sie haben gerade ein neues Tattoo auf dem Bauch bekommen. Das Tattoo ist noch eingewickelt, es ist geschwollen und schmerzt. Aber du hast dich betrunken, du hast keine Schmerzen und bist auf dem Bauch eingeschlafen. Stellen Sie sich vor, wie zusätzlicher Druck auf eine frische Wunde diese so viel schlimmer machen kann. Nun, das kann passieren.

Trinken führt oft zu unkontrolliertem Verhalten, und weil Ihre Schmerztoleranz scheinbar zunimmt, haben Sie das Gefühl, dass Sie tun und lassen können, was Sie wollen, sogar auf den tätowierten Körperteilen schlafen können.Dies kann viele Probleme für Sie verursachen, einschließlich längerer Blutungen, möglicher Entzündungen und Infektionen und einer verlängerten Gesamtheilungsdauer.

Trinken vor/nach dem Tätowieren: Weitere häufig gestellte Fragen

Wann darf ich nach dem Tätowieren trinken?

Im Internet finden Sie viele Artikel, in denen empfohlen wird, nach dem Tätowieren ein oder zwei Tage zu warten, bis Sie Ihr erstes alkoholisches Getränk zu sich nehmen. Dies erscheint vernünftig, da das Tattoo austreten und bluten wird bis zu 48 StundenWir glauben jedoch, dass es am besten ist, zu warten mindestens eine Woche Etwas trinken.

Der Grund dafür liegt darin, dass Ihr Tattoo am Ende der ersten Woche beginnt, Schorf und trockene Haut zu bilden, was bedeutet, dass es richtig heilt. Es besteht kein Risiko für Blutverdünnung und übermäßige Blutungen, also sollten Sie bereit sein.

Darf ich 12 Stunden vor dem Tattoo trinken?

Nö! Sie sollten nicht trinken mindestens 24 Stunden vor dem Tätowieren. Es wird empfohlen, vor einem Tattoo überhaupt nicht zu trinken, also versuchen Sie, mindestens einen Tag lang auf Alkohol zu verzichten. Aber wir empfehlen Ihnen, es zu versuchen und zu gehen 2 oder 3 Tage ohne Alkohol, nur um die Dinge sicher und einfach zu halten.

Notiz: Alkohol kann irgendwo zwischen 48 und 80 Stunden in Ihrem System bleiben. Bei manchen Menschen kann Alkohol 24 Stunden im System bleiben. In jedem Fall bleibt die Wirkung des Alkohols bestehen; Sie fühlen sich nach ein paar Tagen vielleicht nicht betrunken, aber Ihr Körper leidet noch lange, nachdem Sie mit dem Trinken aufgehört haben, unter den Folgen.

Was kann ich vor/nach dem Tätowieren konsumieren?

  • Wasser – Hydratisiert zu bleiben ist das Beste, was Sie vor oder nach dem Tätowieren tun können. Die richtige Flüssigkeitszufuhr hält Sie mit Energie versorgt und fördert die richtige Heilung der Tätowierung.
  • Dunkelgrünes Blattgemüse – dieses Gemüse ist reich an Vitamin K, das für die Blutgerinnung und -verdickung verantwortlich ist. Auf diese Weise können Sie übermäßigen Blutungsproblemen während und nach der Tätowierung vorbeugen.
  • Gesunde Kohlenhydrate – Versuchen Sie, Ihren Körper mit gesunden Kohlenhydraten wie Quinoa, Bananen, Haferflocken, Buchweizen, Süßkartoffeln, Blaubeeren usw. gut zu ernähren und mit Energie zu versorgen. Gesunde Kohlenhydrate liefern die optimale Kalorienzufuhr, die Ihr Körper benötigt, um das Tattoo zu ertragen Sitzung und dem anschließenden Heilungsprozess.

Notiz: Wir empfehlen Ihnen auch, Sonneneinstrahlung vor und nach dem Tätowieren zu vermeiden. Sonneneinstrahlung kann Ihren Feuchtigkeitsgehalt senken und die Haut schädigen. Dies kann den Tätowierprozess beeinträchtigen und es noch schmerzhafter machen, falls Sie einen Sonnenbrand bekommen.

Abschließende Gedanken

Sich ein Tattoo stechen zu lassen, klingt lustig und aufregend, ist aber auch eine sehr verantwortungsvolle und dauerhafte Entscheidung. Deshalb brauchen Sie Körper und Geist in optimaler Form, um das Tätowieren und den Heilungsprozess zu überstehen. Wenn Sie immer noch nervös sind, sich tätowieren zu lassen (und ans Trinken denken), haben wir eine viel bessere und gesündere Alternative für Sie; CBD-Öl.

CBD-Öl ist eine außergewöhnliche Möglichkeit, Ihre Nerven zu beruhigen, die Schmerztoleranz zu erhöhen und sich während und nach der Tattoo-Sitzung entspannter zu fühlen. Dieses Öl ist völlig gesund und legal, sodass Sie sich keine Gedanken über seltsame Nebenwirkungen machen müssen. CBD-Öl enthält KEIN THC, sodass Sie nicht „high“ werden. Sprechen Sie jedoch vor der Tätowierung unbedingt mit Ihren Tätowierern und sehen Sie, ob sie der Meinung sind, dass Sie CBD-Öl einnehmen können.

  • Können Sie schwimmen, nachdem Sie ein Tattoo bekommen haben? Ist es sicher?
  • Anleitung zur Tattoo-Nachsorge: Wie pflegt man ein Tattoo?
  • Wie lange dauert es, bis ein Tattoo heilt: Schritt-für-Schritt-Anleitung
  • Was darf man nach dem Tätowieren nicht essen? – Ernährungstipps zur Förderung einer schnelleren Heilung von Tätowierungen
  • Darf man nach einem Tattoo rauchen?
votes
Article Rating
Verwandter Artikel:  Wie lange dauert es, bis das Worttattoo heilt?
Ссылка на основную публикацию
Artikel mit Worterwähnung:

0
Would love your thoughts, please comment.x
Adblock
detector