0 ansichten

Vorübergehend Vs. Dauerhafte Tattoos: Welche sollten Sie bekommen? Tätowierung gespeichert

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Offenlegungsseite.

Zuletzt aktualisiert am: 6. Juli 2022 von Saved Tattoo

Wenn Sie darüber nachdenken, wie cool es wäre, sich tätowieren zu lassen, sind Sie hier genau richtig. Hier geht es uns nur darum, den Trends zu folgen, aber auch unseren Lesern zu helfen, gute Entscheidungen in Bezug auf Tätowierungen, ihre Haut und ihre allgemeine Gesundheit zu treffen. Wenn Sie also daran denken, sich ein Tattoo stechen zu lassen, oder Zweifel daran haben, helfen wir Ihnen weiter.

In den folgenden Abschnitten vergleichen wir temporäre und permanente Tattoos nebeneinander und nennen Ihnen die Vor- und Nachteile für jedes. Hoffentlich hilft Ihnen das, eine Entscheidung zu treffen und zu sehen, welche Art von Tattoos besser zu Ihnen passt. Also, ohne weitere Umschweife, fangen wir an!

Vorübergehend Vs. Dauerhaft – Schneller Einblick

Bevor wir also mit dem Vergleichen beginnen, ist es wichtig, darüber nachzudenken, was sowohl temporäre als auch permanente Tattoos sind und was sie umfassen.

Temporäre Tätowierungen

Vom Wald inspirierte temporäre Tattoo-Kollektion mit ein paar Flora, Fauna und Pilzen

Temporäre Tattoos sind, nun ja, nicht dauerhaft. Sie sind so konzipiert, dass sie auf die Haut übertragen werden, nicht unter die Hautoberfläche.Diese Tattoos können online gekauft werden und kommen in Form von Blattpapier, das mit etwas Feuchtigkeit auf die Haut aufgetragen und einige Sekunden lang übertragen wird.

Diese Tattoos sitzen oben auf der Haut, während einige Arten von temporären Tattoos ein wenig in die Haut einsinken. In jedem Fall halten sie oft zwischen einer und zwei Wochen und können leicht mit etwas Reinigungsalkohol oder einem Produkt auf Ölbasis entfernt werden.

Permanente Tätowierungen

Dauerhafte Tätowierungen Mann

Nun, permanente Tattoos sind diejenigen, die einen Besuch bei einem Tätowierer erfordern. Diese Tätowierungen werden von einem professionellen Tätowierer durchgeführt und umfassen das Eindringen einer Tätowierungsnadel in die Haut, wo die Tinte oder das Pigment für den Rest Ihres Lebens ruhen wird (es sei denn, Sie entscheiden sich für eine Laserentfernung).

Im Vergleich zu temporären Tattoos ist permanente Tinte viel teurer, arbeits- und zeitaufwändiger und, ganz zu schweigen, viel schmerzhafter. Also, wenn es um permanente Tattoos geht, sollte man diese Idee überdenken und gründlich recherchieren.

Vorübergehend Vs. Permanent – ​​Tattoo-Unterschiede

Anwendung

Tattoo-Prozess

  • Temporäre Tätowierungen – diese Tattoos sind unglaublich einfach anzuwenden; Alles, was Sie brauchen, ist das Blattdesign und etwas Wasser. Legen Sie das Blatt auf die Haut, tragen Sie etwas Feuchtigkeit auf und warten Sie einige Sekunden, bis sich das Design übertragen und entwickelt hat. Und das ist es.
  • Permanente Tätowierungen – jetzt erfordern diese Tattoos eine schwierigere Anwendung. Von allen wird eine Nadel in Ihre Haut eindringen, sodass Sie mit Sicherheit mit etwas Blut rechnen können. Die Schmerzen sind auch sehr stark und Sie werden sich während des Tätowiervorgangs im Allgemeinen unwohl fühlen. Permanente Tätowierungen können ein blutiges Durcheinander sein, besonders in den ersten Tagen, wo selbst nach dem Tätowieren als Teil des Heilungsprozesses Blut und Plasma aus der Tätowierung sickern.

Schmerzniveaus

Schmerztabelle für Tätowierungen bei Männern

  • Temporäre Tätowierungen – da diese Tattoos einfach auf die Haut aufgetragen und auch leicht übertragen werden, verursachen sie keinerlei Schmerzen.Etwas Juckreiz und Unbehagen können beispielsweise auftreten, wenn man sehr empfindliche Haut hat, aber ansonsten sind temporäre Tätowierungen völlig schmerzfrei.
  • Permanente Tätowierungen – Nun, diese Tattoos erfordern eine hohe Schmerztoleranz. Je nach Platzierung der Tattoos können die Schmerzen von hohen bis ohnmächtigen Schmerzen reichen. Natürlich ist das Schmerzniveau von Person zu Person unterschiedlich, aber insgesamt sind permanente Tätowierungen dafür bekannt, wie schmerzhaft sie im Allgemeinen sein können.

Wenn Sie also eine geringe Schmerztoleranz haben und generell Angst vor Nadeln haben, dann sollten Sie Ihre Tattoo-Reise vielleicht mit temporären Tattoos beginnen. Vermeiden Sie bei dauerhaften Tätowierungen Bereiche mit starken Schmerzen (Bereiche mit dünner Haut und vielen Nervenenden) und denken Sie daran, dass die erste Tätowierung am schmerzhaftesten sein kann. Es ist bekannt, dass Menschen mit jedem neuen Tattoo ihre Schmerztoleranz aufbauen, aber sie erleben natürlich immer noch den Schmerz.

Kosten

  • Temporäre Tätowierungen – Wenn Sie von hochwertigen Marken kaufen, können Sie damit rechnen, zwischen 10 und 20 US-Dollar für ein temporäres Tattoo mit einem einzigartigen Design zu zahlen. Sie können jedoch auch Bündel mit mehreren temporären Tattoo-Designs für noch weniger Geld finden. Insgesamt sind temporäre Tattoos eher erschwinglich, insbesondere im Vergleich zu permanenten Tattoos.
  • Permanente Tätowierungen – für dauerhafte Tätowierungen können Sie damit rechnen, zwischen 100 und 10.000 US-Dollar zu zahlen. Der Preis hängt weitgehend von der Größe des Tattoos, dem Design selbst, der Platzierung des Tattoos und natürlich von den Tätowierern ab. Da es viel arbeitsintensiver ist, können permanente Tattoos Tausende von Dollar kosten, also sind sie wirklich teuer. Aber natürlich beinhaltet der Preis auch die Qualität des Tattoos und seine Langlebigkeit.

Langlebigkeit

Langlebigkeit der Tätowierung

  • Temporäre Tätowierungen – Diese Tattoos sind so konzipiert, dass sie vorübergehend sind. Deshalb halten die meisten temporären Tattoos bestenfalls zwischen einer und zwei Wochen. Die Langlebigkeit der Tattoos hängt von der Wasserbelastung sowie der Reibung der Kleidung ab.Wenn Sie das Tattoo gut pflegen und richtig aufgetragen haben, hält es sicher zwei Wochen.
  • Permanente Tätowierungen – diese Tattoos halten ein Leben lang. Es sei denn, Sie entscheiden sich für eine Laser-Tattoo-Entfernung, in diesem Fall halten sie so lange, wie Sie möchten, dass sie halten. Permanente Tattoos sind eine lebenslange Verpflichtung, die sicherlich nicht jedermanns Sache ist. Es ist auch wichtig zu betonen, dass sich permanente Tattoos mit dem Alter verändern; Sie beginnen zu verblassen, verändern Form und Größe, ebenso wie die Haut zu altern beginnt.

Entfernung

Laser-Tattoo-Entfernung

  • Temporäre Tätowierungen – diese Tattoos sind extrem einfach wieder loszuwerden. Wenn Sie nicht warten möchten, bis sie sich von selbst ablösen, brauchen Sie nur etwas Reinigungsalkohol oder ein Produkt auf Ölbasis. Tragen Sie eines dieser Produkte auf einen Wattebausch auf und reiben Sie das Tattoo einfach weg. Sie können ein temporäres Tattoo in 10 bis 30 Sekunden loswerden.
  • Permanente Tätowierungen – jetzt wird es etwas knifflig; Der beste Weg, ein permanentes Tattoo zu entfernen, ist die Laser-Tattoo-Entfernung. Lassen Sie uns gleich ehrlich sein; Die Laserentfernung ist sehr teuer und kann schmerzhafter sein als das Tattoo selbst. Es reicht nicht aus, nur für eine Laserentfernungssitzung zu gehen und es einen Tag zu nennen. Bei einem mittelgroßen, grauen Tattoo können Sie mit bis zu 15 Sitzungen zur Laserentfernung rechnen. Diese Sitzungen können Sie auch mehr kosten als das Tattoo selbst.

Auswirkungen auf das Leben und Gesundheitsrisiken

  • Temporäre Tätowierungen – diese Tattoos enthalten Inhaltsstoffe wie Farbstoffe, Lacke, Polymere und Harze. Sie gelten jedoch im Allgemeinen als sicher für den Gebrauch, selbst für Kinder. Personen mit hochsensibler Haut oder Hauterkrankungen wird es jedoch nicht empfohlen, temporäre Tätowierungen zu verwenden.
  • Permanente Tätowierungen – Nun ja, da regelmäßiges Tätowieren ein echtes Eindringen in die Haut beinhaltet, sind die Gesundheitsrisiken sicherlich hoch. Es besteht die Gefahr der Übertragung von Bakterien und Viren bei verschmutzten Werkzeugen oder die Gefahr einer Tattooinfektion bei unsachgemäßer Pflege.Tattoo-Infektionen sind im Allgemeinen das Hauptanliegen, daher muss jeder Tätowierer seine Kunden über die richtige Tattoo-Nachsorge informieren. Zu den Nebenwirkungen einer Tattoo-Infektion gehören Schwellungen, Rötungen, Hautausschläge, Übelkeit, Fieber, erhöhte Körpertemperatur usw.

Vorübergehend Vs. Dauerhafte Tätowierungen – Vor- und Nachteile

Temporäre Tätowierungen

Vorteile

  • Bezahlbar
  • Einfach zu kaufen
  • Einfach anzuwenden
  • Leicht zu entfernen
  • Kurzfristiges Engagement
  • Schmerzlos
  • Wasserdicht (in vielen Fällen)
  • Sicher für Kinder

Nachteile

  • Nicht lange dauern
  • Können sich von alleine ablösen
  • Kann Hautreizungen verursachen
  • Sind natürlich nicht das Richtige
votes
Article Rating
Verwandter Artikel:  Wie man ein Tattoo online entwirft
Ссылка на основную публикацию
Artikel mit Worterwähnung:

0
Would love your thoughts, please comment.x
Adblock
detector