0 ansichten

Microblading vs. Augenbrauen-Tattoo: Was ist der Unterschied?

Microblading vs. Augenbrauentattoo

Die Augenbrauen spielen eine bedeutende Rolle in der Ästhetik des Gesichts. Die Form, Fülle und Symmetrie der Brauen wirken alle zusammen, um die Augen hervorzuheben und das obere Gesicht zu umrahmen. Wenn Sie dünne oder fleckige Augenbrauen haben, gibt es eine nicht-invasive Behandlung, die den Augenbrauenbereich sofort verbessern kann: Microblading.

Microblading ist eine beliebte Augenbrauenkorrekturtechnik, die die Form, Definition und Dicke der Brauen verbessert. Bei der Microblading-Technik wird ein spezielles Handwerkzeug mit einer einzigartigen Klinge verwendet, um Farbstoff in die zweite Hautschicht der Haut aufzubringen und sehr feine Striche zu erzeugen, die das Aussehen natürlicher Augenbrauenhaare nachahmen.

Die Leute denken oft, dass Microblading eine Art Tätowierung ist. Während die Techniken ähnlich klingen mögen, sind Microblading und Augenbrauentätowierung sehr unterschiedlich. Dieser Beitrag vergleicht die Hauptunterschiede zwischen Microblading und Augenbrauen-Tattoos.

Was ist Microblading?

Microblading ist eine Technik, die von einer Kosmetikerin durchgeführt wird und zu natürlich aussehenden, volleren Augenbrauen führt. Nach dem Auftragen einer betäubenden Creme werden kleine Einschnitte in die Augenbrauen gemacht, die Ihre natürlichen Haare nachahmen. Diese Einschnitte werden dann mit Pigment gefüllt.

Durch die vorher aufgetragene Betäubungscreme und die flachen Schnitte der Microblading ist das Microblading relativ schmerzfrei. Sie sollten wenig bis gar keine Blutungen haben. Es wird nur eine minimale Menge Pigment verwendet, wodurch die Farbe in den Einschnitten bleiben kann, ohne nach außen zu bluten.

Verwandter Artikel:  Wie luch ti Tipp nach Tattoo-Retusche

Microblading verblasst mit der Zeit und die Ergebnisse von Microblading können zwischen 1 und 2 Jahren anhalten. Patienten können sich jedoch dafür entscheiden, ihre Ergebnisse länger zu verlängern, indem sie sich regelmäßigen „Erhaltungs“-Behandlungssitzungen unterziehen.

Vor

Was ist Augenbrauentätowierung?

Das Tätowieren von Augenbrauen ist wie jedes andere Tattoo. Ihr Tätowierer verwendet eine Tätowiernadel, die mit Tinte versorgt und an eine Stromquelle angeschlossen wird. Die Nadel dringt wiederholt mit einer schnellen Klopfbewegung in Ihre Haut ein, um Tinte auf die tieferen Schichten der Dermis aufzutragen.

Das Tätowieren ist dauerhaft, obwohl Farben mit der Zeit verblassen und Linien verschwimmen können. Sobald Sie ein Augenbrauentattoo haben, ist es sehr schwierig, wenn nicht sogar unmöglich, es zu entfernen.

Microblading vs. Augenbrauentätowierung

Bei der Überlegung, welche für Sie am besten geeignet ist, ist es hilfreich, die Unterschiede zwischen diesen beiden Techniken zur Augenbrauenvergrößerung zu verstehen.

Dauerhaft vs. Unbeständig

Für die meisten Menschen ist der bedeutendste Unterschied zwischen Microblading und Augenbrauen-Tattoos die Langlebigkeit der jeweils erzielten Ergebnisse.

Augenbrauen-Tattoos sind dauerhaft. Sobald die Tinte auf die Haut tätowiert ist, bleibt sie lebenslang dort (obwohl ein unerwünschtes Verblassen der Tinte, wie oben erwähnt, möglich ist). Sobald Sie ein Augenbrauentattoo haben, ist es für immer, es sei denn, es wird durch Behandlungen zur Tattooentfernung entfernt.

Verwandter Artikel:  Wie man einen Tätowierer um ein Angebot bittet

Dies unterscheidet sich stark vom Microblading, bei dem die Ergebnisse normalerweise etwa 6 Monate bis zu einem Jahr anhalten.Da das Pigment nicht so tief eindringt, verblasst es, wenn sich Ihre Hautzellen auf natürliche Weise drehen. Einfache Nachbesserungsbehandlungen können jährlich durchgeführt werden, wenn der Microblading-Patient seine verbesserte Augenbraue beibehalten möchte. Die semipermanente Natur des Microbladings ermöglicht es den Patienten, das Aussehen ihrer Augenbrauen zu ändern, wenn sich Trends und Stile ändern.

Microblade-Pigment vs. Tätowierfarbe

Microblading-Pigmente gibt es in organischen oder anorganischen Varianten in einer Reihe von verschiedenen Farben. Wenn die Microblading-Tinte langsam verblasst, wird sie heller, aber der Farbton bleibt gleich. Das Microblading-Pigment wurde speziell entwickelt, um in eine hellere Version der verwendeten Farbe überzugehen, damit der Patient ein natürliches Aussehen behält. So behält das Ergebnis ein natürliches Aussehen, bis es vollständig verblasst.

Tätowierfarbe wird zum Tätowieren von Augenbrauen verwendet, während Microblading ein spezielles Pigment verwendet. Tinte unterscheidet sich stark von Pigment in der Art und Weise, wie sie mit der Zeit verblasst. Wenn die Tätowierfarbe verblasst, entwickelt sie oft eine blaugrüne Tönung, besonders an den Rändern der Tätowierung. Schwarze Tätowierfarbe ist berüchtigt dafür, blau oder grün zu werden, da die roten Pigmente, die sie dunkel halten, schneller verblassen. Dies kann Menschen mit seltsam gefärbten Augenbrauen zurücklassen, die oft aussehen, als wären sie mit einem Sharpie erstellt worden. Dies kann zu sehr unnatürlich aussehenden Augenbrauen führen.

Verwandter Artikel:  Wie man ein Augenbrauentattoo zu Hause entfernt

Klingen vs. Nadeln

Microblading wird mit einem Handwerkzeug durchgeführt, das nur in die oberste Hautschicht schneidet. Dies ist nicht nur weit weniger schmerzhaft als das Tätowieren, sondern verursacht auch weniger Hautschäden und führt zu einem schnelleren Genesungsprozess. Außerdem wird weniger Pigment benötigt, was verhindert, dass Farbe in benachbarte Hautzellen „blutet“.

Das Tätowieren erfolgt mit einer Maschine, die tiefer in die Haut eindringt. Dies macht Tätowierungen im Allgemeinen schmerzhafter als Microblading. Die Tiefe der Einstiche fördert die Verwendung von mehr Tinte als nötig, was dazu führt, dass Farbe in die Umgebung „ausblutet“.Die Erholungszeit ist auch länger, da Ihre Haut von der durch die tiefen Nadelstiche verursachten Verletzung heilen muss.

Feine Linien vs. gefüllte Augenbrauen

Ausgebildete Microblading-Künstler sind geschickt darin, feine Linien von Hand zu zeichnen, die das natürliche Aussehen und die Form jedes einzelnen Augenbrauenhaars nachahmen. Diese Linien fügen sich in Ihre natürlichen Augenbrauen ein, um einen Look zu kreieren, der oft nicht von der Realität zu unterscheiden ist.

Selbst die am besten ausgebildeten Tätowierer haben Schwierigkeiten, die feinen Linien des Microbladings mit einer Tätowiernadel zu erreichen. Tätowieren eignet sich einfach nicht für die gleiche präzise Technik. Tätowierte Brauen sehen tendenziell solider aus und wirken eher als Brauenfüller als Ihre natürliche Braue.

Verwandter Artikel:  Wie viel Trinkgeld gibst du normalerweise einem Tätowierer?

Natürlich aussehendes Ergebnis

Microblading erzeugt ein natürlicheres Endergebnis im Vergleich zum Tätowieren von Augenbrauen, was zu Brauen führt, die „aufgezogen“ und flach erscheinen. Dies liegt daran, dass die Microblading-Technik einzelne haarähnliche Striche erzeugt, die mit dem Haarwachstumsmuster der umgebenden Augenbrauenhaare identisch sind. Ein guter Microblading-Techniker kann behandelte Bereiche wie eine dichtere Version des natürlichen Brauenhaars aussehen lassen.

Schmerzen

Ein Tattoo zu bekommen kann relativ schmerzhaft sein, besonders wenn es in einem sensiblen Bereich wie dem Gesicht platziert wird. Die Microblading-Technik ist mit viel weniger Beschwerden verbunden, insbesondere wenn der Brauenbereich vor der Behandlung mit Lidocain betäubt wird. Die meisten Patienten beschreiben das Gefühl beim Microblading als ähnlich wie beim Zupfen.

votes
Article Rating
Ссылка на основную публикацию
0
Would love your thoughts, please comment.x
Adblock
detector