0 ansichten

Ist es normal, sich nach einem Tattoo krank zu fühlen?

Wenn Sie Ihr erstes Tattoo bekommen, werden Sie sowohl geistig als auch körperlich eine Vielzahl von Gefühlen erleben.Angst und Nervosität spielen eine große Rolle dabei, wie Sie sich vor und nach dem Tätowieren fühlen. Je mehr Erfahrung Sie mit Tattoos sammeln, desto weniger werden die seelischen und körperlichen „Beschwerden“ mit jeder Sitzung.

Eine häufige Sache, die Menschen nach dem Tätowieren erleben, ist ein Gefühl von grippeähnlichen Symptomen und Übelkeit. Dies sind zwei häufige Symptome nach einem Tattoo-Termin, aber Sie müssen sie nicht unbedingt erleben.

Wenn Sie jedoch ähnliche Symptome haben, geraten Sie nicht in Panik. Dies ist nur die Immunantwort Ihres Körpers auf das „Trauma“, ein Tattoo zu bekommen, das eine offene Wunde ist. Sobald Ihr Körper feststellt, dass eine Verletzung aufgetreten ist, machen sich Ihre weißen Blutkörperchen an die Arbeit, um sich selbst zu reparieren. Um mehr über die Nachwirkungen einer Tätowierung zu erfahren, müssen Sie diesen Artikel weiter unten lesen.

Verwandter Artikel:  Welche Chemikalien sind in Tätowierfarbe enthalten?

Ist es normal, sich nach einem Tattoo unwohl zu fühlen? (Manchmal auch als „Tattoo-Grippe“ bezeichnet)

Normalerweise bekommen Sie nach dem ersten Tattoo wahrscheinlich eine Tattoo-Grippe oder fühlen sich fieberhaft. Es ist ziemlich normal, dass so etwas passiert, und es ist nicht unbedingt ein Zeichen für einen Virus oder eine ernsthafte Infektion.

Während Sie durch die Tinte, die in Ihren Körper injiziert wird, um ein Tattoo zu erstellen, eine schlechte Hautreaktion erfahren können, ist die Grippe häufiger. Einer der Hauptgründe dafür, dass Sie sich nach Ihrem Tattoo-Termin krank fühlen, ist, dass Ihr Immunsystem beginnt, Ihre Haut zu reparieren.

Tätowieren verursacht eine Menge Traumata in der Haut, und Sie belasten Ihren Körper und Ihr Gehirn, bevor Sie eines bekommen, besonders wenn es um den Schmerzfaktor geht. Dieser Stress und Traumata können Ihr Immunsystem schwächen. Es dauert einige Zeit, bis sich Ihr Immunsystem wieder normalisiert und andere mögliche Viren in Ihrer Nähe bekämpft.

So wird das Krankheitsgefühl für Sie noch deutlicher, wenn Sie bereits ein schwaches Immunsystem haben. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie nach jedem Tattoo weiterhin die Grippesymptome erleben werden.Sobald sich Ihr Körper an den Tätowiervorgang gewöhnt hat, ist es weniger wahrscheinlich, dass Sie an Grippe erkranken oder sich nach einem weiteren Tätowiertermin krank fühlen.

Verwandter Artikel:  Wie viel kostet ein kleines Schultertattoo?

Was sind die Symptome? Gibt es etwas, das Sie tun können, um dem Übelkeitsgefühl vorzubeugen?

Es können einige Symptome auftreten, die nach Ihrem Tattoo-Termin zu einem Übelkeitsgefühl führen können. Die häufigsten Symptome sind hohes Fieber, Erkältung, Durchfall, Müdigkeit, Wundsein und Schwellungen in Ihren Tätowierungsbereichen.

Jedes Mal, wenn Sie sich tätowieren lassen, besteht die Gefahr einer Infektion. Die oben aufgeführten Symptome sind sehr häufig und weisen nicht unbedingt darauf hin, dass Ihr Tattoo eine Infektion entwickelt hat. Sie sollten diese Symptome jedoch überwachen, um sicherzustellen, dass sie sich nicht zunehmend verschlimmern. Wenn sie sich weiter verschlechtern, wenden Sie sich an einen Ihrer Gesundheitsdienstleister oder den Tätowierer, der Ihre Arbeit durchgeführt hat.

Sie können einige Medikamente gegen Ihre Grippe einnehmen, aber es ist eine gute Idee, Ihren Arzt zu konsultieren, bevor Sie irgendwelche Medikamente einnehmen.

Es gibt nichts, was Sie tun können, um das Übelkeitsgefühl zu stoppen, aber Sie können aufhören, sich vor Ihrem Termin zu stressen. Es ist normal und in Ordnung, vor dem Tätowieren etwas Stress zu haben; Es ist eines der wichtigsten Dinge, die sich auf Ihr Krankheitsniveau auswirken.

Da dein Immunsystem mit verschiedenen Viren kämpfen muss, hört dein Immunsystem nach deiner Tätowierung schneller auf zu arbeiten. Ganz zu schweigen davon, dass Ihr Körper während des Tätowierens viele körperliche Traumata durchmacht.

Verwandter Artikel:  So tragen Sie Tattoo-Schablonen ohne Deo auf

Wenn Sie bereits ein schlechtes und schwaches Immunsystem haben, bauen Sie es am besten auf, bevor Sie sich für Ihr Tattoo entscheiden. Dies erreichen Sie, indem Sie sich gesund ernähren und trinken.

Sie können das Risiko, sich krank zu fühlen, auch vermeiden, indem Sie zu einem guten und erfahrenen Tätowierer gehen, der strenge Hygieneregeln hat. Finden Sie einen Tattoo-Experten, der dafür sorgt, dass Sie sich während des Tätowierens ein wenig wohl fühlen, da dies dazu beiträgt, Ihren Stresspegel zu beruhigen.

Wenn Sie zu einem unerfahrenen Tätowierer gehen, der nicht die richtige Tinte oder saubere Maschinen verwendet, besteht die Gefahr, dass Sie eine Tattoo-Infektion bekommen, hauptsächlich wegen der Tinte. Dies könnte auch zu Grippe und anderen verwandten Symptomen führen.

Sie müssen gute Recherchen zu verschiedenen Tattoo-Studios in Ihrer Umgebung anstellen und Empfehlungen von Leuten annehmen, die Tattoos haben.

Kann man von einem neuen Tattoo krank werden?

Ja, Sie können nach einem neuen Tattoo krank werden, aber es ist keine ernste Sache, da das Gefühl von Krankheiten wie Übelkeit und Grippe nach einiger Zeit verschwindet.

Sie können sich nach einem neuen Tattoo unwohl fühlen, besonders wenn es Ihr erstes Mal ist und der Tätowiervorgang länger als 2 oder 3 Stunden dauert. Sie werden typischerweise ein Gefühl von Schmerzen verspüren, da Ihr Körper dazu neigt, taub zu werden, wenn Sie in einer Position sitzen.

Verwandter Artikel:  Tätowierer, die handeln

Das bedeutet auch eine Menge Stress für Geist und Körper, was normalerweise zu einem Grippegefühl und Müdigkeit führt. Ein weiterer Grund für dieses Unbehagen ist, dass Ihr Immunsystem langsam anfängt zu arbeiten.

Tattoo-Grippe ist eines der häufigsten Dinge, die Sie erleben werden, darunter Grippegefühl, Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindel und manchmal Bauchschmerzen, die zu Durchfall führen können.

Um das Gefühl von Schwäche und Übelkeit zu vermeiden, müssen Sie eine angemessene Mahlzeit zu sich nehmen, bevor Sie zu Ihrem Tattoo-Termin gehen. Du solltest auch eine gute, gesunde Mahlzeit haben, sobald du nach deinem Tattoo-Termin nach Hause kommst.

Sie werden dieses Krankheitsgefühl (Tattoo-Grippe) für einige Tage erleben. Vielleicht bereuen Sie sogar Ihre Entscheidung, sich tätowieren zu lassen, besonders am nächsten Tag, wenn Sie aufwachen. Bei manchen Menschen können sich die Symptome am nächsten Tag verschlimmern da Ihr Körper noch einige Veränderungen durchmacht und sich von einem körperlichen Trauma erholt, das durch die Tattoo-Nadel verursacht wurde.

Aber auch hier hängt dies von der Art des Tattoos und der Platzierung ab. Die Tattoo-Grippe sollte Sie nicht davon abhalten, sich nach dem ersten Mal tätowieren zu lassen, da sich Ihr Körper langsam anpasst, nachdem Sie sich immer wieder tätowieren lassen.Außerdem werden Sie die Tattoo-Grippe höchstwahrscheinlich nicht wieder erleben, es sei denn, Sie sind allgemein krank.

Verwandter Artikel:  Wie viel Trinkgeld Tätowierer 2018

Warum fühlt sich ein neues Tattoo warm an?

Nachdem Sie ein frisches Tattoo auf Ihrer Haut bekommen haben, spüren Sie wahrscheinlich Wärme an der Stelle, an der Sie Ihr Tattoo haben, und werden feststellen, dass sie sich plötzlich zu erhitzen beginnt. Einer der Hauptgründe dafür ist das durch die Tätowiermaschine verursachte Trauma, da Ihr Tätowierer viele Nadeln injizieren wird, die in Ihre Haut stechen.

Nachdem Ihr Tattoo fertig ist, beginnt Ihr Tattoo zu heilen und sieht aus, als wäre es entzündet. Die Wärme, die Sie auf Ihrem Tattoo spüren werden, ist ein Zeichen der Heilung, da dies der Moment ist, in dem sich die Tätowierfarbe an Ihre Haut anpasst.

Dieses Gefühl hält etwa einen Tag an oder sagen wir, aber wenn es nicht zu verschwinden scheint und sich verschlimmert, dann ist dies ein großes Zeichen für eine Hautinfektion. Nach einer Tätowierung sind Hautinfektionen ebenfalls recht häufig und werden durch die Tätowierfarbe oder schlechte Wartung von Tätowiermaschinen verursacht.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass es sich verschlimmert, müssen Sie sofort Ihren Tätowierer kontaktieren und dann Ihren Hautarzt aufsuchen.

Was ist ein verzögerter Schock? Symptome und Zeitpunkt nach einem neuen Tattoo?

Verzögerter Schock ist der Zustand, in dem Sie nach Ihrem Tattoo-Termin für Stunden oder sogar Tage Krankheitssymptome verspüren. Dies geschieht während oder direkt nach dem Ende Ihres Tätowiervorgangs.

Verwandter Artikel:  Tattoo für den verstorbenen Vater

Manche Menschen erleben sie nicht sofort; Sie erleben es normalerweise am nächsten Tag. Während eines verzögerten Schocks sind die häufigsten Symptome Schwäche, Taubheit, das Bedauern, sich tätowieren zu lassen, und das Verlieren des Drangs, aus dem Bett aufzustehen und irgendetwas zu tun.

Nachdem Sie sich tätowieren lassen, erfährt Ihr Körper verschiedene Veränderungen, und da Sie die meiste Zeit in einer Position sitzen, während Sie sich tätowieren lassen, beginnt Ihr Körper steif zu werden. Dies führt später zu extremen Schmerzen, die ein Symptom für einen verzögerten Schock sind.

Diese Symptome treten bei jeder Person auf, die sich tätowieren lässt, aber wenn sie länger als ein paar Stunden oder Tage anhalten, ist dies ein Zeichen für einen verzögerten Schock.

Tipps, die Sie sich merken sollten, bevor Sie zu Ihrem Tattoo-Termin gehen

Um Ihren Tattoo-Termin unterhaltsamer und weniger stressig oder schmerzhaft zu gestalten, müssen Sie die unten aufgeführten Tipps befolgen, da sie helfen können, spätere Übelkeitsgefühle zu vermeiden.

Konsumieren Sie keinen Alkohol

Verzichten Sie einen Tag vor Ihrem Termin und insbesondere am Tag auf Alkoholkonsum. Wenn du betrunken oder berauscht zu deinem Tattoo-Termin kommst, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit von starken Blutungen und mehr Schmerzen, wenn dein Blut dünner wird.

Dies führt auch zu Übelkeitsgefühlen, was es dem Tätowierer erschwert, Ihr Tattoo fertigzustellen.

Verwandter Artikel:  Was bedeutet ein 4-Zehen-Drachen-Tattoo?

Vermeide Aspirin

Viele Menschen neigen dazu, einige Stunden vor ihrem Termin Aspirin einzunehmen, weil sie glauben, dass es hilft, die Schmerzen der Tätowiermaschine zu kontrollieren. Es wird Ihnen jedoch während Ihres Tattoo-Termins weitere Schmerzen bereiten, da es zu einer Blutverdünnung führt.

Andere Tipps

  • Schlafen Sie am Vortag ausreichend
  • Vermeiden Sie es, Ihre Haut der Sonne auszusetzen und halten Sie sich von Sonnenbränden fern
  • Pflegen Sie Ihre Haut eine Woche vor Ihrem Tattoo-Termin so, wie Sie es sich in der besten Form wünschen
  • Recherchieren Sie immer und finden Sie einen seriösen Tätowierer, der in einem hoch bewerteten Tattoo-Studio arbeitet
  • Wenn dies Ihr erstes Tattoo ist, vermeiden Sie lange Tattoo-Sitzungen. Sie werden die Ausdauer Ihres Körpers für eine lange Sitzung aufbauen wollen.

Letzte Worte

Wie wir bereits erwähnt haben, wenden Sie sich unbedingt an Ihren Tätowierer oder suchen Sie einen Arzt auf, wenn sich Ihre Symptome weiter verschlimmern oder Sie sich wegen einiger Ihrer Symptome Sorgen machen.

Sich zum ersten Mal tätowieren zu lassen, kann ziemlich überwältigend sein. Aber nur eine schlechte Erfahrung bedeutet nicht, dass Sie sich niemals tätowieren lassen sollten. Ein Tattoo zu bekommen ist eine der denkwürdigsten und lustigsten Erfahrungen.

Beste Tattoopflege

Tattoo Goo Aftercare Kit enthält antimikrobielle Seife, Balsam und Lotion, Tattoo-Pflege zur Farbverbesserung + schnelle Heilung – vegan, tierversuchsfrei, erdölfrei, lanolinfrei, Geschenke für Tätowierer (3-teiliges Set)

Bestseller Nr. 1 Tattoo Goo Aftercare Kit Enthält ein antimikrobielles Mittel.

votes
Article Rating
Verwandter Artikel:  Wie lange sollten Sie zwischen den Tätowierungssitzungen warten?
Ссылка на основную публикацию
0
Would love your thoughts, please comment.x
Adblock
detector