0 ansichten

Wie macht man ein Tattoo zum Schwimmen wasserdicht? Vollständiger Schutzleitfaden

Wie man ein Tattoo zum Schwimmen imprägniert

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wenn Sie klicken und kaufen, können wir eine Provision erheben, ohne dass Ihnen zusätzliche Kosten entstehen. Bitte sehen Sie sich unsere an Haftungsausschluss für mehr Details.

Verwandter Artikel:  Wie lange dauert es, bis ein Wirbelsäulentattoo verheilt ist?

Tattoos sind ziemlich genial. Sie können eine ideale Möglichkeit sein, Ihre einzigartige Persönlichkeit und Ihren Sinn für Stil zu zeigen. Tattoos können auch Ihr inneres Selbstvertrauen hervorheben und Ihnen einen glamourösen Look verleihen. Wenn Sie jedoch gerne schwimmen, müssen Sie sich fragen, wie lange Sie warten müssen, bevor Sie nach dem Tätowieren wieder in den Pool springen können.

Nun, auch wenn Sie Ihr Tattoo nicht nass machen sollten, gibt es bestimmte Dinge, die Sie tun können, um Ihr Tattoo beim Schwimmen sicher zu halten. Eine Sache, die Sie tun können, um sicherzustellen, dass Ihr Tattoo sicher ist, auch wenn Sie schwimmen gehen, ist, Ihr Tattoo zum Schwimmen zu imprägnieren.

Wenn Sie sich immer noch fragen, wie Sie Ihr Tattoo imprägnieren können, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, denn Sie sind an der richtigen Stelle gelandet. Lassen Sie uns also in den Artikel springen und sehen, was für Sie auf Lager ist. Hier sprechen wir mit Ihnen über alles, was Sie wissen müssen, um ein Tattoo zum Schwimmen wasserdicht zu machen.

Inhaltsverzeichnis

Warum ist es keine wirklich gute Idee, mit einem frisch eingefärbten Tattoo schwimmen zu gehen?

Warum nicht

Wie Sie wissen, ist ein Tattoo nichts anderes als eine Wunde. Daher ist es am besten, sich von Pools, Whirlpools und offenem Wasser fernzuhalten, bis das Tattoo vollständig von selbst verheilt ist. Wie jede andere Wunde würden Sie Ihre nicht wollen Tätowierung, um sich zu infizieren sobald es mit Wasser in Kontakt kommt. Obwohl es ein seltener Fall ist, besteht immer die Gefahr, dass sich Ihr Tattoo infiziert, wenn Sie in den Pool springen. Dies ist umso relevanter, wenn Sie bereits an einer Krankheit leiden.

Verwandter Artikel:  Was bedeutet ein i-tattoo auf deiner handfläche

Die Infektion kann zum Sprungbrett für verschiedene Gesundheitsprobleme werden. Obwohl der Pool zum Beispiel ein sauberer Ort zum Schwimmen zu sein scheint, gibt es immer noch einige Bakterien und Insekten im Poolwasser, die die Wunde, die nach dem Tattoo entstanden ist, ausreichend schädigen könnten.

Darüber hinaus kann das Vorhandensein von Chlor und anderen Chemikalien Ihr Tattoo beschädigen. Deshalb haben wir hier ein paar Gründe aufgelistet, warum Sie versuchen sollten, Ihr neues Tattoo nicht zu bekommen, besonders wenn es vollständig freigelegt ist. Lassen Sie uns auch sehen, wie man ein Tattoo zum Schwimmen wasserdicht macht.

1. Infektionsrisiko

Das Auftauchen des neuen Tattoos komplett unter Wasser ist vor allem wegen der Infektionsgefahr nicht zu empfehlen. Das Eintauchen deines Tattoos kann deine Haut potenziell den schädlichen Bakterien aussetzen, die im Wasser vorhanden sind.

Der Zustand der Infektion wird von Mann zu Mann völlig variieren. In seltenen Fällen kann es zu Sepsis und sogar zum Tod kommen. Bei stark gechlortem Wasser im Schwimmbad ist das Risiko geringer. Chlor kann jedoch nicht alle Arten von Bakterien abtöten. Versuchen Sie also, sich vom Poolwasser fernzuhalten, bis das Tattoo vollständig oder teilweise von selbst verheilt ist.

2. Beschädigung des Tattoos

Das Einweichen eines neuen Tattoos in Wasser kann zu Verfärbungen und Verblassen des Tattoos führen. Das Salzwasser und das Chlor sind hart für frische Tattoos. Beide können Tinte aus dem Tattoo entfernen und die Farbe wird weniger lebendig.

Verwandter Artikel:  Wie fühlt sich ein tattoo an

Auch Schwimmen kann deine Haut austrocknen. Es kann den Heilungsprozess verlängern und Juckreiz verursachen.Es führt auch zu Rötungen der Haut und Unschärfe der Linien.

3. Hautreizung

Hautirritationen sind ein recht häufiges Problem nach einem neuen Tattoo. Wenn Sie Ihr Tattoo jedoch unter Wasser tauchen, steigt die Wahrscheinlichkeit einer Reizung. Eine frisch tätowierte Haut kann sein ziemlich empfindlich und legt die Haut frei Chemikalien wie Chlor können zu Dermatitis führen.

Hautreizungen treten hauptsächlich auf, wenn Chlor in die Haut eindringt und Entzündungen verursacht. Sie können auch einen roten, juckenden Ausschlag in Bereichen um das Tattoo herum bekommen. In einigen Fällen können auch Blasenbildung und Schwellungen auftreten.

4. Schmerz

Auch ein nasses Tattoo kann große Schmerzen verursachen. Möglicherweise spüren Sie in diesem Bereich ein brennendes Gefühl, und es kann auch eine unangenehme Erfahrung für Sie sein. Um all diese Schmerzen und Probleme zu vermeiden, ist es besser, dass Sie erst schwimmen gehen, nachdem das Tattoo verheilt ist, und die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen treffen.

Auch wenn Sie Schmerzen in der Umgebung der Tätowierung feststellen, müssen Sie sich sofort an den Arzt wenden und die erforderliche Behandlung durchführen lassen. Sie sollten auch damit vertraut sein, wie man ein Tattoo zum Schwimmen wasserdicht macht.

Wie lange sollten Sie versuchen, Ihr Tattoo von Wasserquellen fernzuhalten?

Wie lange sollten Sie versuchen, Ihr Tattoo von Wasserquellen fernzuhalten?

Es ist ziemlich schwierig zu verstehen, ob Ihr Tattoo vollständig verheilt ist oder nicht. Manchmal sieht Ihr Tattoo von außen verheilt aus. Es kann jedoch innen noch roh sein. Die meisten Tätowierer werden Ihnen sagen, dass ein Tattoo etwa zwei bis vier Wochen braucht, um vollständig zu heilen. Die Dauer kann jedoch von der Größe des Tattoos und dem Ort abhängen, an dem Sie das Tattoo bekommen. In bestimmten seltenen Fällen kann es etwa ein Jahr dauern, bis ein Tattoo vollständig verheilt ist.

Verwandter Artikel:  Wie viel Trinkgeld sollte man Tätowierern 2018 geben?

Ihr Lebensstil und Ihre Nachsorgeroutine haben ebenfalls einen großen Einfluss auf die Heilungszeit. Dies hat auch einen entscheidenden Faktor bei der Entscheidung, wie man ein Tattoo zum Schwimmen wasserdicht macht. Sie können Ihr Tattoo als vollständig verheilt betrachten, wenn Sie es nicht mehr haben Gesicht Juckreiz oder Hautreizungen. Außerdem sollte die Haut um das Tattoo herum nicht gerötet sein.Wenn Sie sich noch unsicher sind, ob das Tattoo vollständig verheilt ist oder nicht, gehen Sie besser zu einem Arzt oder einem Tätowierer und lassen Sie sich beraten.

Während des Heilungsprozesses sollten Sie aus den oben genannten Gründen eine Benetzung des Tattoos vermeiden. Allerdings säuberst du deinen Tattoo-Bereich schonend. Sie können auch eine Pflegecreme verwenden, damit die Haut nicht zu schuppig wird. Wenn Sie sehen, dass die Hautschuppen von der Stelle abfallen und sich eine neue Hautschicht bildet, ist Ihr Tattoo vollständig verheilt.

Hier sind einige Pflegetipps nach dem Tattoo für Sie

Hier sind ein paar Post-Tattoo-Pflegetipps für Sie

Bevor du schwimmen gehst, solltest du darauf achten, dass du deine tätowierte Haut wirklich gut pflegst. Wenn Sie all diese Erwähnungen durchgegangen sind, bevor Sie daran denken, Ihre Haut dem Schwimmbadwasser auszusetzen, wird es Ihnen definitiv helfen.

  • Sobald Sie zum Tattoo-Studio gehen, wird Ihr Tätowierer Sie einfärben lassen, und sobald der gesamte Vorgang abgeschlossen ist, wird er ihn mit einem abschließen Binde besonders vorsichtig sein.
  • Sobald Sie zu Hause angekommen sind, sollten Sie versuchen, sich abzuwaschen Blutplasma, und die zusätzliche Tinte von Ihrer Haut.
  • Versuchen Sie immer, die Tinte mit sauberen Händen von Ihrer Haut zu entfernen.
  • Andernfalls kann es dazu führen Rötung oder Juckreiz.
  • Als nächstes müssen Sie das Tattoo für eine beträchtliche Zeit in einer sauberen und sicheren Umgebung trocknen.
  • Sobald Sie sicher sind, dass Ihr Tattoo vollständig getrocknet ist, können Sie eine After Cream auftragen. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihre Haut nicht austrocknet.
  • Vermeide es, deine Haut zu kratzen oder den Schorf auf dem Tattoo zu entfernen. Dies kann Ihre bereits verletzte Haut beschädigen.
  • Vermeiden Sie es, Ihre Haut direkten Sonnenstrahlen auszusetzen, da dies den Heilungsprozess weiter verzögern kann.
  • Sie sollten auch versuchen, Sonnencreme auf das Tattoo aufzutragen, wenn Sie in die Sonne gehen. Dadurch wird der Heilungsprozess ausgelöst.
  • Erst wenn Sie sicher sind, dass Ihr Tattoo vollständig verheilt ist, sollten Sie schwimmen gehen. Versuchen Sie auch herauszufinden, wie Sie ein Tattoo zum Schwimmen wasserdicht machen können.
Verwandter Artikel:  Wie lange dauert ein Barcode-Tattoo?

Warum sollten Sie erwägen, Ihr Tattoo abzudecken?

Warum sollten Sie erwägen, Ihr Tattoo zu verdecken?

Wenn Sie mit Ihrem neuen Tattoo schwimmen gehen müssen, müssen Sie versuchen, es mit einem wasserfesten Verband abzudecken. Leider gibt es keine Möglichkeit, ein Tattoo vollständig wasserdicht zu machen, aber es gibt verschiedene Methoden, mit denen Schwimmer versucht haben, das Tattoo abzudecken und zu verhindern, dass es nass wird. Um mit dem Tattoo zu schwimmen, müssen Sie es bestmöglich abdecken, damit es nicht direkt mit dem Wasser in Kontakt kommt.

Achten Sie nach dem Schwimmen darauf, den verletzten Bereich mit einer überlegenen Qualität zu waschen antibakterielle Seife und sterilisiertes Wasser. Lassen Sie dann den Bereich um das Tattoo herum vollständig trocknen. Dadurch wird sichergestellt, dass dort keine bakteriellen Infektionen auftreten.

Effektive Möglichkeiten, Ihr Tattoo zum Schwimmen wasserdicht zu machen

Effektive Möglichkeiten, Ihr Tattoo zum Schwimmen zu imprägnieren

Wenn bereits ein Monat oder so vergangen ist und Sie das Gefühl haben, dass das Tattoo vollständig verheilt ist, können Sie versuchen, es mit einem wasserdichten Verband zu verbinden und dann schwimmen zu gehen. Du kannst auch versuchen, etwas Salbe aufzutragen, um das Wasser von der Tätowierung fernzuhalten. Wenn Sie jedoch ein neues Tattoo haben und es in Wasser tauchen müssen, finden Sie hier einige Ratschläge, die Ihnen helfen, zu verstehen, wie Sie ein Tattoo zum Schwimmen wasserdicht machen.

Verwandter Artikel:  Wie man den Tätowierer nach dem Status fragt

1. Reinigen Sie Ihr Tattoo

Reinigen Sie Ihr Tattoo gründlich, um sicherzustellen, dass es frei von Bakterien ist. Du kannst auch versuchen, eine Tattoo-freundliche Seife zu verwenden. So bleibt Ihr Tattoo auch unter Wasser absolut sauber. Verwenden Sie auch keine scharfe Seife, um den Bereich zu waschen, da dies zu Juckreiz und Hautausschlag führen kann. Es ist auch eine gute Idee, nur natürliche Produkte zu verwenden, wenn Sie Ihr Tattoo reinigen.

2. Bedecken Sie Ihr Tattoo mit hochwertigem Sonnenschutz

Nur das Tattoo zu reinigen reicht nicht aus. Sie müssen sich auch bewerben hochwertige Sonnencreme zu Ihrem exponierten Bereich um das Tattoo. Dies hält Sonnenschäden fern. Sie sollten auch versuchen zu prüfen, ob die von Ihnen aufgetragene Sonnencreme Allergien auf die Haut des Tattoos auslöst. Testen Sie das Produkt also, bevor Sie es tatsächlich auf Ihre Haut auftragen.

3.Versuchen Sie, das Tattoo richtig mit einem wasserdichten Material zu umwickeln

Sie können eine Plastikfolie verwenden. Wenn Sie Haare an der Stelle haben, an der Sie sich eingefärbt haben, dann achten Sie darauf, die Haare so zu schneiden, dass das Plastik flach auf der Haut aufliegt. Wenn Sie dann in den Pool springen, bleibt das Tattoo vollständig geschützt und die Plastikfolie löst sich auch nicht. Sie sollten die Plastikfolie auch fest mit medizinischem Klebstoff verpacken, um beste Ergebnisse zu erzielen.

Verwandter Artikel:  Wie erstelle ich eine Tattoo-Schicht für den Slink-Körperbau?

4. Tragen Sie beim Schwimmen lockere Kleidung

Wenn Sie schwimmen gehen, sollten Sie immer versuchen, wasserfreundliche Kleidung zu tragen, die locker sitzt. Lockere Kleidung aus wasserfreundlich Material haftet nicht vollständig auf der Haut, wodurch Sie sich unwohl fühlen. Die Kleidung sollte auch nicht leicht nass werden. Auf diese Weise schützt es Ihre Haut und bedeckt Ihr Tattoo.

5. Bleiben Sie nicht lange im Wasser

Sie sollten auch versuchen, längere Zeit im Wasser zu bleiben. Es ist besser, nicht länger als 30 Minuten im Wasser zu bleiben. Machen Sie zwischendurch kurze Pausen. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass Ihr Tattoo während der gesamten Zeit trocken und sicher bleibt Heilungsprozess. Dies wird auch die Wahrscheinlichkeit einer Infektion verringern und Ihr Tattoo bleibt jederzeit sicher.

6. Nachsorge ist ein Muss

Sobald Sie aus dem Wasser sind, trocknen Sie das Tattoo für eine beträchtliche Zeit richtig. Dann, Tragen Sie Sonnencreme oder eine After Cream auf auf Ihrem Tattoo, um ein Austrocknen der Haut zu verhindern. Sie sollten auch die Plastikfolie entfernen, sobald Sie kein Wasser mehr haben. Andernfalls kann es erneut zu einer Infektionsursache werden.

7. Überprüfen Sie, wie das Tattoo heilt

Sie sollten auch überprüfen, ob Ihr Tattoo richtig verheilt oder nicht. Wenn Sie auch nach einem Monat des Tätowierens Rötungen und Juckreiz bemerken, ist es besser, einen Tätowierer aufzusuchen und sich diesbezüglich beraten zu lassen. Sie können auch versuchen, einen Arzt aufzusuchen, wenn Sie Anzeichen einer Infektion bemerken. Verzögern Sie den Prozess jedoch nicht, wenn Sie nicht möchten, dass er etwas Ernstes annimmt.

Verwandter Artikel:  Welche Vorteile hat es, Tätowierer zu sein?

Einfache Möglichkeiten, Ihr Tattoo vor dem Schwimmen abzudecken?

Einfache Möglichkeiten, Ihr Tattoo vor dem Schwimmen abzudecken

Bevor Sie sich entscheiden, Ihr Tattoo zum Schwimmen abzudecken, müssen Sie mehrere Faktoren berücksichtigen. Einige der Faktoren wurden für Sie genannt:

  • Die Farbe Ihres ursprünglichen Tattoos
  • Der Grad der Verfärbung oder des Verblassens Ihres Tattoos
  • Das Material der Abdeckung
  • Die Ebene der Heilung

Das Abdecken Ihres Tattoos kann eine ganz einfache Angelegenheit sein. Sie können versuchen, einen kleinen roten Lippenstift, einen Concealer und etwas Puder zu verwenden. Die Gegenstände, die Sie verwenden, sollten wasserdicht sein. Sie können auch Plastikverbände verwenden, um das Tattoo vor dem Schwimmen abzudecken.

1. Tragen Sie etwas dunklen Lippenstift auf das Tattoo auf

Dunkle Farbe wie Rot ist wichtig, da sie mit der dunklen Farbe Ihres Tattoos kontrastiert. Es verleiht Ihrem Tattoo eine neutrale Farbe. Die Farbe verleiht Ihrer Haut auch ein natürliches Aussehen. Außerdem haftet es leicht auf der Haut. Tragen Sie also eine gute Lippenstiftbeschichtung auf, bevor Sie in den Pool springen.

2. Tragen Sie einen leichteren Tattoo Concealer auf

Heutzutage sind viele Tattoo Concealer auf dem Markt erhältlich. Sie können diesen Concealer über der Lippenstiftbeschichtung verwenden. Stellen Sie außerdem sicher, dass der Concealer von guter Qualität ist und nicht mit Wasser gewaschen werden sollte. Zum Schluss schön mit den Fingern oder dem Pinsel verblenden, damit das Tattoo nicht auftaucht.

Verwandter Artikel:  Wie sieht ein zerkratztes Tattoo aus?

3. Tragen Sie einen wasserfesten Tattoo-Concealer auf

Sobald Sie den helleren Tattoo-Concealer aufgetragen haben, können Sie sich für einen wasserfesten Tattoo-Concealer entscheiden, der zu Ihrer Hautfarbe passt. Der Concealer verhindert, dass die Feuchtigkeit mit dem Tattoo in Kontakt kommt. Sie können mehrere Schichten dieses Concealers auftragen, um unter Wasser absolut sicher zu bleiben.

4. Legen Sie einen Verband an

Wenn Sie immer noch nicht zufrieden sind, können Sie sich für eine wasserdichte Bandage entscheiden. Dies wird Ihrem Tattoo den richtigen Schutz bieten. Sie können Plastikmaterial für Ihren Verband verwenden, da es Wasser abweist. Sie können den Verband auch mit medizinischem Klebeband kleben, damit er intakt bleibt, selbst wenn Sie unter Wasser schwimmen.

Möglichkeiten, das Tattoo vor den schädlichen und starken Sonnenstrahlen zu schützen

Möglichkeiten, das Tattoo vor den schädlichen und starken Sonnenstrahlen zu schützen

Nur zu wissen, wie man ein Tattoo zum Schwimmen wasserdicht macht, reicht nicht aus. Wenn Sie an einem Ort schwimmen, an dem viel Sonnenlicht vorhanden ist, werden Sie nicht nur schwimmen. Sie werden auch lange in der Sonne bleiben. In einem solchen Fall ist es sehr wichtig, dass Sie Ihr Tattoo vor Wasser und Sonne schützen. Sie können also versuchen, Sonnencreme aufzutragen, bevor Sie ins Schwimmbad gehen. Versuchen Sie außerdem, Sonnencreme alle ein bis zwei Stunden aufzutragen, je nach den Bedingungen draußen. Sie sollten auch prüfen, ob Ihre Sonnencreme das hat höchsten Lichtschutzfaktor und ist wasserfest. Die Sonnencreme sollte keine Öle enthalten.

Verwandter Artikel:  Wie sieht ein 1000-Dollar-Tattoo aus?

Fazit

Hoffentlich können wir erklären, wie man ein Tattoo zum Schwimmen wasserdicht macht. Wir wissen, dass Sie vielleicht versucht sind, Ihr frisch gestochenes Tattoo zu zeigen und sofort schwimmen zu gehen, aber Sie müssen ein wenig Geduld haben, damit das Tattoo ein Leben lang hält. Lassen Sie das Tattoo zuerst richtig verheilen und ziehen Sie erst dann in Betracht, schwimmen zu gehen.

Sie sollten mindestens einen Monat warten, bis die Haut vollständig verheilt ist, und dann schwimmen gehen. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie Ihr Tattoo vor dem Schwimmen sichern. Erwägen Sie die erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen, um sicherzustellen, dass sie sicher sind, wenn Sie schwimmen gehen.

Über den Autor

Jonathan Corby „Jonny“ ist ein Typ, der sich leidenschaftlich für das Tätowieren begeistert und erfolgreich ein Tattoo-Studio in New York betreibt. Durch meine Reise als Tätowierer habe ich unvergessliche Erinnerungen gemacht. Diese irrationale Poesie und das Gefühl der Freiheit der Kunst auf der Haut haben meinem Leben eine glückselige Erfahrung beschert. Jedes Tattoo hat eine Geschichte dahinter; Lass uns eins teilen!

votes
Article Rating
Ссылка на основную публикацию
Artikel mit Worterwähnung:

0
Would love your thoughts, please comment.x
Adblock
detector