0 ansichten

Vegane Tattoos: Wenn Kunst Bewusstsein ist

Wie Sie wissen, ist Veganismus eine Lebensphilosophie, in der die Gewohnheit, auf die Verwendung und den Verzehr von Lebensmitteln, Kleidung, Kosmetika, Medikamenten und jeder anderen Praxis zu verzichten, die Tierausbeutung in ihrer Entstehung beinhaltet.

In den letzten Jahren hat sich dieser Lebensstil weltweit verbreitet und ist zu einem der am tiefsten verwurzelten Ideale verschiedener Gesellschaften geworden. Gleichzeitig schlossen sich immer mehr Branchen der Sache an, um ihren Kunden vegane Optionen anzubieten.

Die Tattoo-Industrie hat sich entschieden, nicht ausgelassen zu werden und hat Praktiken eingeführt, die eine tierversuchsfreie Option bieten, damit Menschen, die diesen Lebensstil unterstützen, keine vegane Option haben, um ein Design auf ihre Haut zu bekommen.

Die ersten, die einen Unterschied machen

Die Bewegung, innerhalb der Tattoo-Kultur, hatte drei große treibende Städte: New York, USA, London, England und Berlin, Deutschland. Diese Orte haben die Initiative ergriffen, sich der geforderten Vielfalt anzuschließen und geeignete Angebote für Veganer geschaffen.

Auch Barcelona und Madrid schlossen sich mit ihren Zweigstellen dem „Tal der Alchemisten“ an, das von der Tattoo-Künstlerin María Fernández im Fineline-Stil gegründet wurde

Verwandter Artikel:  Wie man ein neues Tattoo im Solarium abdeckt

Nach diesen Pionieren des Sektors schlossen sich viele Städte in verschiedenen Ländern dem Vorschlag an und beschlossen, mit mehreren Optionen beizutragen.

Welche tierischen Inhaltsstoffe enthalten herkömmliche Tinten?

Herkömmliche Tinten werden als Acryltinten bezeichnet, die nicht nur auf der Basis von Pigmenten formuliert sind, die von Metallen stammen, Sie enthalten Zutaten tierischen Ursprungs, wie Gelatine (aus Haut, Sehnen und Knochen von Kühen, Schweinen und Vögeln gewonnen), Insektenschalen und verbrannte Knochen. Wenn du mehr darüber wissen möchtest, klicke hier in unseren Beitrag Tätowierfarben: Zusammensetzung, Nutzen und Folgen.

Nicht nur seine Entstehung umfasst tierische Rohstoffe, sondern auch den letzten Schritt vor dem Markteintritt: Die Testphase der Produkte erfolgt an Tierhaut.

Diese letzte Phase ist für Veganer nicht akzeptabel, da sie das Leiden der an der Produktionskette beteiligten Tiere impliziert.

100% vegane Tattoo-Alternative

Vegane Tinte, auch pflanzliche Tinte genannt, wurde, wie oben erläutert, als Option für Menschen geschaffen, die der veganen Bewegung angehören.

Es sind nicht nur Menschen, die sich diesem Lebensstil verschrieben haben, eingeschlossen, sondern es richtet sich auch an diejenigen, die sich entscheiden, den Konsum von Elementen tierischen Ursprungs zu reduzieren.

Diese Tinte wird aus pflanzlichen oder synthetischen Inhaltsstoffen hergestellt, wobei alle Arten von tierischen Bestandteilen in ihrer Formulierung ausgeschlossen sind.

Darüber hinaus hält es sich auch an die tierversuchsfreie Bewegung, daher werden die Produkte nicht darauf getestet.

Verwandter Artikel:  Wie sind einige Tätowierer so schlecht

Wenn wir über vegane Tattoos sprechen, stellen Sie sich wahrscheinlich vor, dass das modifizierte Element für die Ursache nur die Tinte ist.Und Sie haben Recht, aber es gibt auch andere Produkte zu berücksichtigen, die von der Formulierung des Designs bis zu seiner Anwendung und seiner anschließenden Pflege zu finden sind:

  • Das Transferpapier, das der Tätowierer verwendet, um das Design zu erstellen.
  • Vaseline, die während des Prozesses zur Schmierung aufgetragen wird.
  • Die Heilcreme.

Alle diese Elemente enthalten auch Zutaten tierischen Ursprungs, aber dank der neuen Optionen kann jedes einzelne durch eine vegane Option ersetzt werden.

Was die Tinte betrifft, so können wir sagen, dass sie, abgesehen davon, dass sie sich von herkömmlichen Inhaltsstoffen unterscheidet, die hervorragende Eigenschaft hat, hypoallergen zu sein, sodass das Allergierisiko minimal ist.

Dieser Zustand sorgt dafür, dass der Körper angenehmer auf seine Formulierung reagiert und Hauterkrankungen so weit wie möglich vermieden werden.

Es gibt Mythen über die Nachteile dieser tierversuchsfreien Tinte, die erklären, dass ihre Haltbarkeit viel kürzer ist, was im Laufe der Zeit zu Lasten der Qualität geht.

Die oben erwähnte Tätowiererin María Fernández entmystifiziert diese Theorie:

„Es herrscht der Irrglaube, dass vegane Tinten mit der Zeit an Intensität verlieren. Heutzutage gibt es jedoch viele hochwertige, vollständig vegane Tintenmarken, die ein spektakuläres Ergebnis bieten, das gleich oder besser als andere traditionelle nicht-vegane Tinten ist.“

Verwandter Artikel:  Verstorbener Tätowierer

Wenn Sie Marken kennenlernen möchten, die diese Art von veganen Produkten anbieten, klicken Sie hier Vegane Produkte in Tattoos.

Veganismus im Tattoo: ja oder nein?

Die Tattoo-Welt fügt eine neue Alternative hinzu, die das Umweltbewusstsein fördert, aber natürlich diejenigen nicht ausschließt, die nicht dazu gehören. Genau darum geht es bei Vielfalt, und unsere Branche erweist sich als der Aufgabe gewachsen.

Wenn Sie darüber nachdenken, Ihr nächstes Tattoo zu machen, und Sie eine vegane Option bevorzugen, empfehlen wir Ihnen, nach dem Lesen dieses Artikels die bereitgestellten Informationen zu verwenden, um die Künstler und Studios zu finden, die diese tierversuchsfreien Anforderungen erfüllen.

Was hältst du von dieser veganen Tattoo-Option? Glaubst du, es ist ein guter Schritt nach vorne für die Welt des Tätowierens?

votes
Article Rating
Ссылка на основную публикацию
0
Would love your thoughts, please comment.x
Adblock
detector