0 ansichten

Welche Tattoos tun am meisten und welche am wenigsten weh?

"Kein Schmerz kein Gewinn." Es klingt allgegenwärtig, aber unter Tattoo-Fanatikern herrscht die allgemeine Überzeugung, dass Schmerzen beim Tätowieren unerlässlich sind. Viele Menschen glauben, dass Schmerz Teil der Verpflichtung und Erfahrung ist, sich ein Tattoo stechen zu lassen.

Natürlich sieht nicht jeder Schmerz als wesentlich für das Tätowieren an. Aber egal wie Sie sich dabei fühlen, Schmerz ist Teil des Tätowierprozesses.

Wie sehr schmerzen Tattoos?

Tätowierungen tun weh. Du wirst wiederholt mit einer Nadel durchstochen. Wie sehr sie weh tun, ist von Person zu Person unterschiedlich. Es sollte keine Folter sein, aber es ist auch nicht wie Gänseblümchen pflücken. Es gibt einige Faktoren, die Ihre Schmerztoleranz bei Tätowierungen beeinflussen:

  • Hautempfindlichkeit
  • Endorphine
  • Ort
Verwandter Artikel:  Wie viel kostet ein Knöcheltattoo?

Hautempfindlichkeit und Schmerzen bei Tätowierungen

Keine Überraschungen hier.Je empfindlicher Ihre Haut ist, desto mehr schmerzt ein Tattoo. Manche Menschen mit empfindlicher Haut ziehen es vor, das Tattoo in so wenigen Sitzungen wie möglich hinter sich zu bringen. Andere teilen es in mehrere, kürzere Sitzungen auf, damit der Schmerz nie zu extrem wird. Dies hängt von der persönlichen Wahl ab.

Denken Sie daran, dass Sie sich nicht auf eine längere Sitzung festlegen. Wenn Sie Ihre Schmerzgrenze erreichen, können Sie eine Pause einlegen oder die Sitzung sogar beenden, um an einem anderen Tag wiederzukommen.

Endorphine: Schmerz für Vergnügen

Sie hören oft, dass Sie durch Tätowierungen einen Rausch bekommen. Es ist üblich, dass Körper als Reaktion auf Tätowierungsschmerzen Endorphine freisetzen. Wenn Ihr Körper viele Endorphine freisetzt, werden Schmerzen weniger wahrnehmbar. Endorphine können das Tätowieren zu einem angenehmen Erlebnis machen.

Ort der Tätowierung

Die Stelle deines Tattoos spielt eine große Rolle dabei, wie sehr es wehtut. Nerven, Drüsen, Arterien und Venen sind schmerzhafter beim Tätowieren. Außerdem sind Gelenke oder überall dort, wo der Knochen näher an der Haut liegt, schmerzhafter. Es gibt weniger Nachgeben, und manche Menschen empfinden das Klopfen über den Knochen als unangenehm.

Bereiche mit etwas mehr Fett, Muskeln und/oder strafferer Haut sind im Allgemeinen weniger schmerzhaft. Diese Faktoren schaffen mehr Platz zwischen der Nadel und den Knochen und legen weniger Konzentration auf die Nerven. Im Folgenden werfen wir einen Blick auf die schmerzhaftesten und am wenigsten schmerzhaften Tattoo-Stellen.

Verwandter Artikel:  Wie man ein Tattoo auf natürliche Weise loswird

Welche Tattoos sind die schmerzhaftesten

Möchtest du Schmerzen vermeiden oder zeigen, dass du die härteste Person im Block bist? In jedem Fall möchten Sie die schmerzhaftesten Stellen für Tätowierungen kennen.

Knöchel/Fuß-Tattoos

Knöchel- und Fußtattoos sind weit verbreitet. Sie sind einfach, Tattoos für die Arbeit zu verbergen. Sie können jedoch schmerzhafte Stellen sein, da der Knochen direkt an der Haut anliegt. Winzige Tattoos sind beliebt für Knöchel- und Fußtattoos. Kleinere Tattoos sind im Allgemeinen schneller, da weniger Zeit unter der Nadel benötigt wird.

Gleiche Tatoos

Handgelenk-Tattoos

Auch Tätowierungen auf der Innenseite des Handgelenks können schmerzhaft sein. Es gibt sehr wenig Muskeln oder Fett, um die Knochen zu schützen.Auch Venen und Arterien sind empfindlich für Tätowierungen und liegen an der Innenseite des Handgelenks frei. Dies ist ein weiterer Ort, an dem kleine Tattoos beliebt sind, teilweise aufgrund des begrenzten Platzes.

Brust- und Rippentattoos

Tattoos auf Brust und Rippen sehen toll aus. Und ihr cooler Auftritt fühlt sich definitiv verdient an. Dies sind schmerzhafte Stellen für Tattoos und werden oft für große Stücke verwendet. Die Rippen liegen direkt auf der Haut, und auch die Nerven sind hier nah an der Haut. Die Brust und die Rippen bewegen sich auch beim Atmen, diese Bewegung macht das Tätowieren schmerzhafter. Eine muskulösere Brust kann die Schmerzen bei Brusttattoos lindern. Es bildet eine zusätzliche Schicht zwischen Haut und Knochen.

Verwandter Artikel:  Wie zeichnet man einen Tattoo-Blitz

Rippen-Brust-Tattoos

Finger- und HandtattoosHand-Tattoos

Die Haut an Fingern und Händen ist besonders empfindlich. Außerdem liegen die Knochen direkt auf der Haut. Die Tätowierfarbe bleibt auf Hand- und Fingerhaut nicht so leicht wie auf dem Rest des Körpers. Infolgedessen müssen Tätowierer möglicherweise mehrmals über denselben Bereich gehen.

Die Fingerkuppen gehören zu den schmerzempfindlichsten Stellen des Körpers. Glücklicherweise sind sie keine üblichen Orte für Tätowierungen.

Innenseite von Ellbogen- und Achsel-Tattoos

Die Innenseiten von Gelenken sind besonders empfindliche Stellen für Tätowierungen. Ihr Körper ist so gebaut, dass er diese Bereiche auf natürliche Weise schützt, sodass sie nicht so stark beansprucht werden wie der Großteil Ihrer Haut. Dadurch sind sie empfindlicher.

Die Innenseite des Ellbogens gilt als die schmerzhafteste Stelle, um sich tätowieren zu lassen. Die Innenseite des Ellenbogens enthält zwei der drei Hauptnerven. Wenn diese Nerven getroffen werden, spüren Sie es in Ihrem ganzen Arm.

Die Achselhöhle ist nicht weniger schmerzhaft, aber nicht so häufig ein Ort für Tätowierungen. Es hat also keinen so guten Ruf. Die Achselhöhle beherbergt den Achselnerv sowie Drüsen.

Kopf Tattoos

Der Kopf, insbesondere die Stirn, ist vielleicht der schmerzhafteste Ort, um ein Tattoo zu bekommen. Die Stirn ist die einzige Körperstelle, die so schmerzempfindlich ist wie die Fingerkuppen.Der Schädel liegt am ganzen Kopf eng an der Haut an.

Verwandter Artikel:  Wie wird man tätowierer in ohio

Nicht zu vergessen, die Geräusche und Vibrationen der Tätowierpistole können bei Kopftattoos extremer sein. Die meisten Menschen empfinden diese Empfindungen als unangenehm. Viele Tattoo-Shops in Toronto und Vancouver führen keine Kopftattoos durch.

Welche Tattoos sind die am wenigsten schmerzhaften

Es gibt kein 100% schmerzfreies Tattoo. Bestimmte Stellen sind jedoch weniger schmerzhaft als andere. Bereiche mit Fett, Muskeln und/oder straffer Haut neigen dazu, weniger schmerzhaft zu sein. Auch sind Tätowierungen auf der Außenseite von Armen und Beinen schmerzhafter als auf der Innenseite.

Äußere Stellen sind exponierter, sodass die Haut härter und weniger empfindlich ist. Außerdem ist Ihr Körper darauf ausgelegt, empfindliche Bereiche wie Nerven, Arterien und Venen zu schützen. Sie befinden sich also hauptsächlich auf der Innenseite Ihres Körpers.

Rückseite des Ohrtattoos

Tätowierung hinter dem Ohr

Ich weiß, dass wir gerade die schmerzhaftesten Tattoos mit Kopftattoos geschlossen haben. Aber die Rückseite des Ohrs ist die Ausnahme. Dieser Bereich hat keine Nervenenden, was ihn vielleicht zur am wenigsten schmerzhaften Stelle macht, um sich tätowieren zu lassen. Dies, kombiniert mit der Leichtigkeit, dieses Tattoo zu verstecken, hat es sehr beliebt gemacht. Tragen Sie Ihr Haar offen und es ist versteckt, tragen Sie Ihr Haar hoch und es ist zu sehen.

Rücken-Tattoos

Tattoo am oberen Rücken

Willst du ein großes Tattoo, hast aber Bedenken wegen Schmerzen? Der obere Rücken ist eine große Leinwand, die weniger empfindlich ist als der Großteil des Körpers. Die Ausnahme ist natürlich die Wirbelsäule. Die Wirbelsäule hat eine größere Dichte der Nervenenden sowie einen Knochen, der direkt gegen die Haut drückt.

Verwandter Artikel:  Wie bekomme ich Tattoo-Albträume?

Außerhalb des Armtattoos

Außenarm-Tattoos

Die Außenseite des Arms, insbesondere der Oberarm und die äußere Schulter, erfordern bei Tätowierungen eine geringere Schmerztoleranz. Sie sind große, fleischige Bereiche mit geringer Empfindlichkeit.

Vollständige Armärmel-Tattoos sind für Arme üblich. Diejenigen, die versuchen, Schmerzen zu minimieren, entscheiden sich oft für Tattoos mit feinen Linien. Je mehr Fläche ein Tattoo bedeckt, desto mehr Zeit verbringt man unter der Nadel und desto schmerzhafter wird das Tattoo. Feinlinien-Tattoos bedecken weniger Fläche und schaffen dennoch atemberaubende Designs.

Oberschenkel Tattoos

Oberschenkel-Tattoos

Der Oberschenkel ist ein großer fleischiger Bereich mit straffer Haut. Um Schmerzen zu lindern, ist es einer der besten Bereiche, um sich tätowieren zu lassen. Dafür ist der Innenschenkel allerdings keine gute Option. Die Innenseiten der Oberschenkel sind oft bedeckt und reiben oft aneinander. Dies kann den Heilungsprozess des Tattoos schmerzhafter machen.

Bauch-Tattoos

Der Bauch gehört zu den am wenigsten schmerzhaften Tattoo-Stellen. Es gibt keine Knochen im Magenbereich und (für die meisten von uns) gibt es eine zusätzliche Fettschutzschicht.

Tattoo-Schmerzmanagement und -linderung

Es ist nicht möglich, Tattoo-Schmerzen vollständig zu verhindern, aber es zu bewältigen. Eines der effektivsten Dinge, die Sie tun können, ist, einen der besten Tätowierer in Toronto und Vancouver zu finden. Top-Tätowierer vermeiden unnötige Schmerzen während des Tätowierens und bereiten Sie richtig auf unvermeidbare Teile vor.

Verwandter Artikel:  Wie eine Tätowierung funktioniert

Ein weniger erfahrener Künstler kann beim Tätowieren zu tief kratzen. Dies verursacht mehr Schmerzen während des Tätowierens und kann sogar zwischen den Sitzungen andauern. Wenn Sie vermuten, dass Ihr Künstler zu tief geht, suchen Sie nach Anzeichen. Das einfachste Symptom dafür ist, wenn die Tinte über die Linien blutet.

Manche Menschen verwenden rezeptfreie Schmerzmittel. Verwenden Sie diese Medikamente mit Vorsicht, da viele von ihnen das Blut verdünnen und zu übermäßigen Blutungen führen. Aspirin zum Beispiel lässt dich leichter bluten – was nicht ideal zum Tätowieren ist. Ibuprofen erschwert die Blutgerinnung, sodass es länger dauert, bis Blutungen aufhören. Fragen Sie hier Ihren Tätowierer nach Empfehlungen.

Alkohol und Freizeitdrogen sollten vor und kurz nach dem Tätowieren vermieden werden. Sie machen Tätowierungen normalerweise schmerzhafter und sind eine der größten Infektionsursachen. Die meisten Tattoo-Künstler in Toronto und Vancouver (einschließlich aller, die bei Chronic Ink arbeiten) werden Kunden, die eindeutig betrunken sind, abweisen und sie zurückkehren lassen, wenn sie nüchtern sind.

Über den Autor

Chronic Ink ist ein preisgekrönter Tattoo-Shop, der sich auf individuelle Tattoo-Designs spezialisiert hat.Wir haben Studios in Markham, Midtown Toronto, Downtown Toronto, Mississauga und Kitsilano Vancouver.

votes
Article Rating
Ссылка на основную публикацию
0
Would love your thoughts, please comment.x
Adblock
detector